Agnico-Eagle Mines mit starkem Gewinnsprung

Der nordamerikanische Goldproduzent schlägt die Erwartungen bei den Finanzergebnissen für das 1. Quartal 2014 deutlich und überzeugt mir guten Fortschritten.

Agnico-Eagle Mines (NYE:AEM) überrascht diese Woche mit starken Zahlen für das 1. Quartal. Der Gewinn konnte sich im Vorjahres-Vergleich in beeindruckender Weise mehr als ver4fachen und so wurde der Analystenkonsens deutlich geschlagen.

Durch die Rekord-Goldproduktion von rund 366.200 Goldunzen im ersten Quartal, erzielte Agnico trotz des erheblichen Goldpreis-Einbruchs einen bedeutenden Umsatzanstieg auf 492 Mio. USD.  Die totalen Cash Costs beliefen sich dabei auf 537 USD/Oz Gold, was im Vorjahresvergleich (Q1 2013: 740 USD/Oz) ebenfalls eine sehr positive Entwicklung darstellt.

Die Folge ist ein immenser Gewinnsprung von 24 Mio. USD in Q1 2013 auf beachtliche 109 Mio. USD im 1. Quartal 2014, der sich mehr als sehen lassen kann. Pro Aktie verdiente Agnico damit 0,61 USD und schlug die Analysten-Erwartungen von durchschnittlich 0,39 USD/Aktie deutlich. Auch der operative Cashflow von 248 Mio. USD während der ersten 3 Monate in 2014 ist sehenswert.

Die guten Ergebnisse legen nahe, dass Agnico die Jahresziele übertreffen wird und die Firma stellt bereits eine höhere Goldproduktion, als auch positivere Entwicklungen auf der Kostenseite in Aussicht. So haben sich die umfangreichen Kostenspar- und Optimierungs-Programme definitiv gelohnt.

Agnico sorgte während der letzten Wochen außerdem für Aufsehen, da man mit Major Yamana Gold die kanadische Goldminen-Firma Osisko Mining zusammen übernehmen wird und als Gewinner aus dem Übernahmekampf hervorgeht. Dadurch wird Agnico seine Interessen in Kanada weiter signifikant ausbauen und gehört mit Goldcorp zum wichtigsten Goldproduzenten im nordamerikanischen Rohstoffland.

Bildquellen: fotolia, istockphoto
Bitte beachten Sie unsere Nutzungshinweise

Oliver Groß
Oliver Groß ist seit vielen Jahren im Rohstoffsektor aktiv. Er ist Mitgründer und Initiator eines exklusiven Börsenforums, das sich auf Rohstoffe und Rohstoffaktien spezialisiert hat. Oliver Groß legt bei Rohstoffaktien und Rohstofftrends großen Wert auf ausführliche Fundamentalanalysen und tiefgehenden Research. Während der letzten Jahre konnte Herr Groß sein globales Kontaktnetzwerk im Rohstoffsektor weiter ausbauen. Er pflegt intensive Kontakte zu zahlreichen Unternehmenschefs, Geologen und Rohstoffspezialisten. Oliver Groß schreibt über aktuelle Geschehnisse an den Rohstoffmärkten und macht auf spannende Rohstoffstories aufmerksam.

Advertisement