Aufnahme in den SET100: Ritterschlag für Energy Earth

Der thailändische Wachstumsführer aus der Kohlebranche wird in den wichtigsten und renommiertesten Aktienindex in Thailand aufgenommen.

Der großartige Werdegang der Energy Earth-Story erhält eine weitere, bedeutende Honorierung. Der solide aufgestellte Kohlekonzern gab vor kurzem die anstehende Aufnahme der Earth-Company in den SET100 Index bekannt. Dies hat die thailändische Börse (TSE) zuletzt bestätigt.

Der SET100 Index ist für Thailand und südost-asiatische Investoren das, was für deutsche Anleger der DAX ist. Mehr als 80% der totalen Börsenwerte an der TSE finden sich aktuell im SET100 vor, was die dominante und einflussreiche Rolle dieses Index unterstreicht.

Daher können Sie annehmen, dass die Aufnahme in den wichtigsten Börsen-Index in Thailand eine sehenswerte Bestätigung und damit ein großer Meilenstein für den Energy Earth Konzern ist.

Und das gilt ebenfalls für alle Verantwortlichen, welche die Firma in den letzten Jahren tatkräftig aufgebaut haben. Vom kleinen, lokalen Spieler wurde in Rekordzeit ein größerer Kohle-Konzern erschaffen, der nicht nur mehr alleine im Handel engagiert ist, sondern auch immer mehr in Förder- und Energie-Bereichen.

Trotz der harten und tiefgehenden Baisse im Kohle-Sektor, die nicht enden will (Schweinezyklus hält bei Kohle und Eisenerz an), steht Energy Earth fundamental und operativ vergleichsweise gut da. Die meisten Kohle-Konzerne sind stark unter Druck und kämpfen um das nackte Überleben. Energy Earth hingegen investiert weiter kräftig.

Quote:

Kohle-Konzern Energy Earth verkündet Ergebnisse der Hauptversammlung

Der Wachstums-Führer der thailändischen Kohle-Branche blickt mit der AGM 2014 auf ein weiteres, sehr erfolgreiches Geschäfts-Jahr zurück.

Energy Earth (WKN: A1H5QS, TH:EARTH) gab diese Woche die Ergebnisse der jüngsten Hauptversammlung bekannt, die in der Heimatstadt Bangkok in Thailand durchgeführt wurde. Dort wurden alle Firmen-Verantwortlichen mit großer Mehrheit von den Aktionären bestätigt, was ein großes Vertrauenssignal ist.

Außerdem wurde die Unternehmens-Dividende für das Geschäftsjahr 2013 in Höhe von 0,034 thailändischen Baht bestätigt. Die Gewinnausschüttung an die Aktionäre wird planmäßig am 20. Mai 2014 erfolgen.

Der wachstumsstarke und zielstrebige Kohle-Konzern, der von einem reinen Kohle-Händler bis zum Produzent von Kohle in eigenen Minen während der letzten Jahren eindrucksvoll vorangeschritten ist, kann auf ein definitiv starkes Geschäftsjahr 2013 zurückblicken.

Denn die Lage und Herausforderungen in der globalen Kohlebranche waren beachtlich. So verdienen auch weiterhin nur noch wenige Kohle-Konzerne überhaupt noch Geld, viele befinden sich bereits im Überlebens-Modus.

Energy Earth hingegen verdient Geld, betreibt profitable Minenoperationen, sowie einen lohnenden Kohle-Handel und treibt parallel die Expansions- und Wachstums-Programme auch in einer Krisenphase voran.

Die Gesellschaft hat in 2013 knapp 13,6 Mrd. Baht an Umsatz-Erlösen erzielt. Bei einem anvisierten EBITDA von ca. 1,36 Mrd. Baht und einem EPS von 0,39 Baht pro Aktie blieb ebenso ein ganz netter Profit hängen.

Durch die erfolgreiche Produktions- und Handels-Expansionen ist es der Gesellschaft gelungen, auch trotz niedriger Kohle-Preise signifikante Steigerungen im Cashflow zu erzielen. Dieser soll nun unter anderem für die nächste Expansions-Phase verwenden werden.

So hebt sich der thailändische Kohle-Konzern Energy Earth PLC hier auch von der Masse der Kohle-Konzerne ab. Denn der ehrgeizige Konzern aus Fernost liefert nicht nur steigende Umsätze am laufenden Band ab, sondern erzielt auch solide Gewinnmargen – und das trotz kapitalintensiver Expansions-Phase.

Energy Earth hat sich auch entschlossen in Hongkong eine neue Tochterfirma zu gründen, welche das Netzwerk und die Distributions-Möglichkeiten des Kohle-Konzerns weiter ausbauen soll.

Dies sind weitere starke Nachrichten von der Unternehmens-Front. Die Firma wird auch in Kürze einen neuen, detaillierteren Unternehmens-Plan für 2014 vorlegen. Bis dato besagen die Schätzungen und Prognosen weiteres Wachstum voraus. So könnten die Umsätze in 2014 um weitere 20% auf ca. 16,6 Mrd. Baht auf Jahres-Ebene ansteigen.

Bildquellen: fotolia, istockphoto
Bitte beachten Sie unsere Nutzungshinweise

Oliver Groß
Oliver Groß ist seit vielen Jahren im Rohstoffsektor aktiv. Er ist Mitgründer und Initiator eines exklusiven Börsenforums, das sich auf Rohstoffe und Rohstoffaktien spezialisiert hat. Oliver Groß legt bei Rohstoffaktien und Rohstofftrends großen Wert auf ausführliche Fundamentalanalysen und tiefgehenden Research. Während der letzten Jahre konnte Herr Groß sein globales Kontaktnetzwerk im Rohstoffsektor weiter ausbauen. Er pflegt intensive Kontakte zu zahlreichen Unternehmenschefs, Geologen und Rohstoffspezialisten. Oliver Groß schreibt über aktuelle Geschehnisse an den Rohstoffmärkten und macht auf spannende Rohstoffstories aufmerksam.

Advertisement