Emerging Markets dominieren die Ressourcen- und Reservenbasis von wichtigen Rohstoffen

Bedeutende Anteile der weltweit bekannten Ressourcen und Reserven liegen bekanntlich in den aufstrebenden Schwellenländern. Das enorme Rohstoffpotential wird in vielen Regionen bis dahin jedoch nur limitiert getestet.

Oft verhindern Diktaturen, instabile Rechtssysteme oder unkalkulierbare Länderrisiken die notwendigen Investitionen. Viele Emerging Markets versuchen absichtlich die ausländische Kapitalflut zu unterbinden, um die Bodenschätze selbständig zu heben. Das alles führt dazu, dass zahlreiche gigantische Rohstofflagerstätten noch immer relativ unberührt sind. Im Kampf um die Rohstoffe für die Zukunft sind die führenden Volkswirtschaften, Industrienationen und ihre kapitalstarken Unternehmen zunehmend gezwungen, sich in unterexplorierte Regionen bei Gelegenheit einzukaufen – wenn notwendig mit allen Mitteln. Windige Länderrisiken stellen für viele Rohstoffgesellschaften vertretbare Geschäftsrisiken dar. Noch oft werden viele von ihnen alles aufs Spiel setzen.

Emering Markets dominieren Rohstoffmärkte

Bildquellen: fotolia, istockphoto
Bitte beachten Sie unsere Nutzungshinweise

Oliver Groß
Oliver Groß ist seit vielen Jahren im Rohstoffsektor aktiv. Er ist Mitgründer und Initiator eines exklusiven Börsenforums, das sich auf Rohstoffe und Rohstoffaktien spezialisiert hat. Oliver Groß legt bei Rohstoffaktien und Rohstofftrends großen Wert auf ausführliche Fundamentalanalysen und tiefgehenden Research. Während der letzten Jahre konnte Herr Groß sein globales Kontaktnetzwerk im Rohstoffsektor weiter ausbauen. Er pflegt intensive Kontakte zu zahlreichen Unternehmenschefs, Geologen und Rohstoffspezialisten. Oliver Groß schreibt über aktuelle Geschehnisse an den Rohstoffmärkten und macht auf spannende Rohstoffstories aufmerksam.

Advertisement