Endeavour Silver legt ansehnliche Finanzergebnisse vor

Die Kostenspar- und Optimierungsmaßnahmen entfalten mehr und mehr ihre Wirkungen. Der Silber-Juniorproduzent kann im dritten Quartal wieder einen ansehnlichen Gewinn generieren.

Endeavour Silver stand wie alle Junior-Silber-Produzenten in den letzten 18 Monaten besonders stark unter Druck.

Eine Eskalation der Kosten auf der einen Seite inkl. der kapitalintensiven Wachstumsphase und ein stark fallender Silberpreis auf der anderen, brachten für aktive Minenunternehmen große Herausforderungen mit sich.

Insbesondere natürlich für diejenigen Unternehmen, die sich in der kapitalintensiven und sowieso schon herausfordernden Ramp-up und Umstrukturierungs-Phase befinden.

So auch Endeavour Silver, die sich mit dem anvisierten Turnaround der El Cubo “Problem-Mine” eine besonders anspruchsvolle Aufgabe aggressiv gewidmet hat.

Im abgelaufenen Quartal scheinen die Optimierungsprozesse auf El Cubo und den anderen Minen zunehmend zu fruchten.

Endeavour schafft es, die entscheidenden Gesamtkosten der laufenden Minenoperationen (ASCI) um signifikante 43% auf 12,14 USD pro Feinunze Silber zu senken. Das ist stark und in dieser schwierigen Phase besonders ausschlaggebend!

Der operative Cashflow stieg trotz schwächelnder Edelmetall-Preise um 27% auf 31,8 Mio. USD, was auf einen höheren Minen-Output zurückzuführen ist. So beliefen sich die Umsätze auf 67,8 Mio. USD – eine Steigerung um 31% im Vorjahres-Vergleich.

Unter dem Strich schaffte es Endeavour ein EBITDA in Höhe von 29,3 Mio. USD zu erwirtschaften (+140%). Der Reingewinn belief sich auf 12,3 Mio. USD bzw. 0,12 USD pro Aktie. Folgend stiegen die bereinigten Gewinne explosionsartig um 663% auf 13 Mio. USD bzw. 0,13 USD pro Aktie an.

Bradford Cooke, CEO von Endeavour ist mit den Fortschritten sehr zufrieden und gibt sich optimistisch:  “Our solid financial performance in Q3, 2013 was a direct result of the Company’s ability to respond quickly to the drop in metal prices earlier this year. By aggressively cutting cash and other costs and boosting production and cash flow, Endeavour was able to deliver sharply higher EBITDA and net earnings in Q3, 2013 compared to Q3, 2012. “We are now half way through our two year operational turn-around at El Cubo and it appears to have turned the corner. Our next focus at El Cubo is to expand the reserves and resources to facilitate a 35% mine expansion to 1,550 tonnes per day plant capacity over the next year. Our goal over the next year is to reduce cash operating costs to single digits, which would make El Cubo the profitable core asset we originally envisaged when we acquired the mine in 2012.”

Die nächsten Quartale werden mit Spannung bereits erwartet. Denn Endeavour wird weitere anspruchsvolle Aufgaben meistern müssen.

Zusätzliche Herausforderungen kommen beispielsweise auch mit der neuen Spezial-Abgabe für Edelmetall-Produzenten in Mexiko, die eine EBITDA – und damit praktisch eine indirekte Cashflow-Besteuerung – vorsieht.

Das ehrgeizige Unternehmen wird einen Silberpreis von mindestens 22 USD/Oz und einen Goldpreis von mindestens 1.250 USD/Oz meines Erachtens brauchen, um die kapitalintensiven Expansions- und Aufbau-Phasen in den nächsten 24+ Monaten erfolgreich aus dem laufenden Cashflow finanzieren – und damit meistern zu können.

Endeavour befindet sich schließlich auch weiter auf starkem Wachstumskurs und die Expansionsphase in den laufenden Minen ist noch lange nicht vorbei.

Ende Oktober präsentierte sich Endeavour Silver via informativer Video-Konferenz auf einer Veranstaltung in München, die vom auf Junior-Mining spezialisierten Finanzdienstleister Fortuna Capital Partners erfolgreich organisiert wurde.

Endeavour’s CFO Dan Dickson gab dabei eine überzeugende Figur ab und beantwortete alle Fragen des interessierten Publikums solide und eloquent.

Daniel Schieber, der Analyst und Vizepräsident von Euroscandic, führte als Moderator durch die Präsentation und gab danach spannende Denkanstöße zur regen Fragenrunde.

Die aktuelle Unternehmens-Präsentation von Endeavour Silver können Sie hier einsehen: http://edrsilver.com/_resources/CorporatePresentation.pdf

Den jüngsten CEO Webcast von der Denver Gold Show finden Sie hier: http://www.denvergoldforum.org/dgf13/company-webcast/EXK:US

Bildquellen: fotolia, istockphoto
Bitte beachten Sie unsere Nutzungshinweise

Oliver Groß
Oliver Groß ist seit vielen Jahren im Rohstoffsektor aktiv. Er ist Mitgründer und Initiator eines exklusiven Börsenforums, das sich auf Rohstoffe und Rohstoffaktien spezialisiert hat. Oliver Groß legt bei Rohstoffaktien und Rohstofftrends großen Wert auf ausführliche Fundamentalanalysen und tiefgehenden Research. Während der letzten Jahre konnte Herr Groß sein globales Kontaktnetzwerk im Rohstoffsektor weiter ausbauen. Er pflegt intensive Kontakte zu zahlreichen Unternehmenschefs, Geologen und Rohstoffspezialisten. Oliver Groß schreibt über aktuelle Geschehnisse an den Rohstoffmärkten und macht auf spannende Rohstoffstories aufmerksam.

Advertisement