Energy Earth hält Hauptversammlung ab und bleibt auf Kurs

Es gibt nur wenige Kohleunternehmen weltweit, die in dieser schwierigen Zeit operativ und finanziell so überzeugen können, wie der zweitgrößte Kohlekonzern aus Thailand.

Die Verantwortlichen und Aktionäre vom wachstumsstarken, thailändischen Kohlehändler- und Produzenten Energy Earth PCL. (WKN A1H5QS) kamen vergangenen Woche zur jährlichen Hauptversammlung in Bangkok zusammen. Der expandierende Konzern kann auf ein sehr erfolgreiches Geschäftsjahr 2012 zurückblicken und bestätigt die anhaltende Etablierung und das große Wachstumspotential. Für 2013 sieht sich Energy Earth auf Kurs, den starken Aufwärtstrend aus den Vorjahren fortzusetzen.

Auf der Hauptversammlung waren knapp 80% der stimmberechtigten Aktionäre anwesend. Mit nahe zu 100%tiger Mehrheit wurden die nominierten Verantwortlichen des Konzerns wiedergewählt, was bei dieser positiven Entwicklung über die letzten Jahre nicht mal eine Verwunderung ist. Das Management und Board von den zwei Gründerfamilien, die Großaktionäre von Energy Earth bleiben, haben ihre Fähigkeiten, Expertisen und Führungsqualitäten schließlich eindrucksvoll unter Beweis gestellt.

Das vergangene Jahr geht als erfolgreichstes Geschäftsjahr des Kohlekonzerns in die Unternehmenshistorie ein. Durch die Bank wurden finanzielle und operative Rekorde gebrochen und neue Meilensteine erreicht.

Das zweigrößte Kohleunternehmen in Thailand konnte auf der operativen Seite im letzten Jahr glänzen. Energy Earth verkaufte erfolgreich 5,4 Mio. Tonnen Kohle im abgelaufenen Jahr, was einem Anstieg von über 100% gegenüber 2011 entsprach. Der Großteil der Verkäufe ging erneut nach China und Indien.

Die Umsatzerlöse legten aufgrund erfolgreicher Expansionen in China und Indien um 122% auf 10,4 Mrd. Baht (umgerechnet ca. 267 Mio. EUR) im Vorjahresvergleich zu. Die Bruttomarge konnte wegen den Umsatzanstiegen und einem effizienten Kostenmanagement um 170% erhöht werden. Noch beeindruckender ist der Anstieg des Nettogewinns um ca. 224% auf 1,3 Mrd. Baht (ca. 33 Mio. EUR) auf Jahresbasis.

In diesem Jahr plant das Unternehmen mindestens 8 Mio. Tonnen Kohle zu vertreiben. Anfang des zweiten Quartals hat Energy Earth bereits Vereinbarungen für den Verkauf von 7 Mio. Tonnen Kohle in 2013 einholen können. Die Kohleproduktion wird aufgrund der neuen Minenoperation in Myanmar ebenfalls deutlich zulegen. In den folgenden Jahren sollen weitere Kohleminen erworben werden, was die langfristigen Produktions- und Verkaufsziele unterstreicht.

Auf der jüngsten Hauptversammlung gab Energy Earth darüber hinaus bekannt, die erste Dividende auszuzahlen. Am 20. Mai soll die erste Gewinnausschüttung von 0.10THB pro Aktie an die Aktionäre erfolgen. 40% der erzielten Nettogewinne abzüglich zukünftiger Investitionskosten sollen von nun an nachhaltig an die Shareholder in Form von Dividenden ausbezahlt werden.

Das Unternehmen gibt sich optimistisch, in den nächsten Jahren weitere Outperformance zu erzielen. Dieses Jahr könnte der Nettogewinn des Konzerns um über 80% gegenüber dem Vorjahr steigen.

Bildquellen: fotolia, istockphoto
Bitte beachten Sie unsere Nutzungshinweise

Oliver Groß
Oliver Groß ist seit vielen Jahren im Rohstoffsektor aktiv. Er ist Mitgründer und Initiator eines exklusiven Börsenforums, das sich auf Rohstoffe und Rohstoffaktien spezialisiert hat. Oliver Groß legt bei Rohstoffaktien und Rohstofftrends großen Wert auf ausführliche Fundamentalanalysen und tiefgehenden Research. Während der letzten Jahre konnte Herr Groß sein globales Kontaktnetzwerk im Rohstoffsektor weiter ausbauen. Er pflegt intensive Kontakte zu zahlreichen Unternehmenschefs, Geologen und Rohstoffspezialisten. Oliver Groß schreibt über aktuelle Geschehnisse an den Rohstoffmärkten und macht auf spannende Rohstoffstories aufmerksam.

Advertisement