Gold Canyon Resources legt ordentliche PEA vor

Das Flaggschiffprojekt Springpole kann bereits nach der vorläufigen Machbarkeitsbewertung als zukünftiges Übernahmeobjekt gesehen werden.

Gold-Explorer Gold Canyon Resources (WKN 905405) veröffentlichte gestern die vorläufige Wirtschaftlichkeitsstudie (PEA) für das Hauptprojekt Springpole. Unter dem Strich gute Zahlen und erheblich besser als erwartet im Base Case Szenario. Springpole ist einer der wenigen multi-Millionen Goldunzen-Projekte, dessen prognostizierte Kapitalkosten (438 Mio. USD CAPEX) nach der bedachten PEA (u.a. gut gewählter Starter Pit, Fokus auf die höher gradigen Zonen, 20k tpd mine plan) moderat ist und die ökonomischen Kennziffern ausgesprochen attraktiv sind. Resultiert hier zum einem aus der guten Kontinuität im identifizierten Mineralsystem, der geringeren Tiefe des Erzkörpers (oberflächennahes Deposit) und den ordentlichen Gehalten (> 1 gpt Au). Siehe hierzu auch die niedrige Amortisationsdauer (< 2 Jahre) und das lukrative Verhältnis zwischen CAPEX vs. NPV, sowie die starke interne Verzinsung (IRR) im Basisszenario.

Dazu kommen die Privilegien der geopolitisch betrachtet exzellenten Lokalisierung in einer bewährten und sehr sicheren Minenregion, östlich vom ruhmreichen Red Lake District in Ontario (highly rated mining jurisdiction). Abstriche gibt es hingegen bei der Menge der in der PEA verwendeten Goldunzen (u.a. aufgrund des niedrigen Strip Ratio’s und dem Fokus auf die higher grade zones), die Recoveries sind generell durchschnittlich und die prognostizierten Mining Kosten auf t-Basis sind für diese Depositart relativ hoch (> 7$/t).

In der dargelegten PEA wird mit einer durchschnittlichen Jahresproduktion von 217.000 Unzen Gold und 1,2 Mio. Unzen Silber kalkuliert. Die Minenlaufzeit wird mit 11 Jahren angesetzt. Der durchschnittliche Fördergehalt notiert auf unverwässerter Basis bei 1,25 gpt Gold und 6,31 gpt Silber. Die operativen Förderkosten gibt Gold Canyon Resources auf Basis der Goldäquivalente an. Die Cash Costs während der gesamten Minenlaufzeit betragen nach der PEA 636 USD/Oz Eq. Gold, die gesamten Produktionskosten werden bei 860 USD pro Unze Goldäquivalent gesehen.

Das Management (inkl. Aktienkurs) war in den letzten Wochen und Monaten wegen einiger Problematiken in ziemlich schwieriges Fahrwasser geraten und wird sich bei der Rückgewinnung von Vertrauen beweisen müssen. Mit den gestrigen News ist der Anfang getan. Bei den fundamentalen Daten um Springpole und im Hinblick auf den Track-Record der Verantwortlichen spricht die Story auch weiterhin eine klare Sprache. Wenn der Projekt ‘Derisking Process’ erfolgreiche Ergebnisse liefert, wird Springpole schon bald als aussichtsreiches Übernahmeprojekt gehandelt werden. Die kanadischen Branchengrößen Goldcorp (WKN 890493) und Agnico-Eagle Mines (WKN 860325) liegen hier als potentielle, primäre Interessenten im Hinblick auf den Geschäftsfokus bereits auf der Hand.

Bildquellen: fotolia, istockphoto
Bitte beachten Sie unsere Nutzungshinweise

Oliver Groß
Oliver Groß ist seit vielen Jahren im Rohstoffsektor aktiv. Er ist Mitgründer und Initiator eines exklusiven Börsenforums, das sich auf Rohstoffe und Rohstoffaktien spezialisiert hat. Oliver Groß legt bei Rohstoffaktien und Rohstofftrends großen Wert auf ausführliche Fundamentalanalysen und tiefgehenden Research. Während der letzten Jahre konnte Herr Groß sein globales Kontaktnetzwerk im Rohstoffsektor weiter ausbauen. Er pflegt intensive Kontakte zu zahlreichen Unternehmenschefs, Geologen und Rohstoffspezialisten. Oliver Groß schreibt über aktuelle Geschehnisse an den Rohstoffmärkten und macht auf spannende Rohstoffstories aufmerksam.

Advertisement