Goldgesellschaften TSX/TSX-V: Unternehmensbewertungen auf Basis der Ressourcen fallen ins Bodenlose

Die Markbewertungen der aktiven Goldunternehmen befinden sich im Verhältnis zu den ausgewiesenen Reserven und Ressourcen (Enterprise Value per Oz Au Eq.) weiter auf Talfahrt und erreichen mittlerweile in einigen Fällen die Panik-Levels von Herbst 2008. Beachtenswert ist vor allem die eklatante aber nachvollziehbare Entwicklung der Bewertungen bei den MOz Au Eq. Explorer/Developer (> 5 MOz Au Eq.) bzw. den CAPEX-Giganten für die low grade bulk tonnage Gold (Eq.) Deposits (primäre Kategorie). Der EV liegt hier nun bei 4 USD/Oz Au Eq. und notiert demnach nur noch bei 0,24% des In-Situ-Wertes für eine Feinunze Gold @ 1.640 USD. Bedeutungslosigkeit neu definiert.

Die Bewertungen auf Basis der Feinunze Gold sind (wenn überhaupt) nur im direkten Peer Group Vergleich ggfs. hilfreich und repräsentativ und führen in den meisten Fällen unter dem Strich nur in die Irre. Eine Goldunze war, ist und bleibt nicht gleich eine Goldunze, d.h. Vergleiche auf Oz-Basis sind enorm schwierig und müssen stets sehr bedacht angegangen werden, da so viele Parameter entscheidend sind bzw. sein können. Eine extrem niedrige Kennziffer deutet heute bsp. mehr als je zu vor darauf hin, dass die Ressource zu den aktuellen Metallpreisen und prognostizierten Förderkosten keine ökonomische Operation in Aussicht stellt bzw. die Finanzierungschancen gegen 0 gehen – und signalisiert damit in vielen Fällen real eben nicht eine potentielle Unterbewertung. In diesen Fällen ist die Unze Gold vorerst einfach 0! Wert. Der Ausweis von In-Situ-Werten ist damit schlichtweg nonsense. Andererseits erhalten Goldunzen in qualitativeren Vorkommen, weltklasse Deposits oder hochprofitablen Minenoperationen bewertungstechnisch oft einen enormen Premium, der meistens gerechtfertigt ist.

Note: In-house Statistics Jan ’13, Quelle: TSX/TSX-V Gold Eq. Statistics (goldminerpulse.com)

Bildquellen: fotolia, istockphoto
Bitte beachten Sie unsere Nutzungshinweise

Oliver Groß
Oliver Groß ist seit vielen Jahren im Rohstoffsektor aktiv. Er ist Mitgründer und Initiator eines exklusiven Börsenforums, das sich auf Rohstoffe und Rohstoffaktien spezialisiert hat. Oliver Groß legt bei Rohstoffaktien und Rohstofftrends großen Wert auf ausführliche Fundamentalanalysen und tiefgehenden Research. Während der letzten Jahre konnte Herr Groß sein globales Kontaktnetzwerk im Rohstoffsektor weiter ausbauen. Er pflegt intensive Kontakte zu zahlreichen Unternehmenschefs, Geologen und Rohstoffspezialisten. Oliver Groß schreibt über aktuelle Geschehnisse an den Rohstoffmärkten und macht auf spannende Rohstoffstories aufmerksam.

Advertisement