Großes Vertrauenssignal: Inca One sichert sich weitere Fremdfinanzierung und erzielt eine neue Vereinbarung für den Ankauf von Golderz in Peru

Inca One Gold Corp. (TSX:IO, WKN: A12B3Q) verkündet, dass die Junior-Gesellschaft erfolgreich eine weitere Einverständniserklärung (Letter of Agreement, “LOA”) für den Erwerb von 400 Tonnen Erz pro Monat mit einem sehenswerten, durchschnittlichen Gehalt von 30 Gramm Gold pro Tonne (gpt Au) von einer weiteren Minenoperation in Peru unterzeichnet hat. Die zusätzliche Erzmenge soll in der Goldaufbereitungsanlage von Chala One verarbeitet werden, die sich zu 100% im Besitz von Inca One befindet.

Mit der neuen Vereinbarung über 400 Tonnen hochgradiges Golderz hat Inca One nun 4 bedeutende Einverständniserklärungen unter Kontrolle, die aggregiert einen Aufkauf von signifikanten 1.350 Tonnen Golderz pro Monat ermöglichen. Doch damit ist die Firma noch lange nicht am Kapazitätsmaximum angekommen. Verhandlungen für die Erzielung von weiteren Vereinbarungen zum Erwerb von passendem Mühlenmaterial laufen bereits auf Hochtouren. Hier ist erneut die aggressive und zielstrebige Handschrift des Managements zu erkennen, das Inca One auf einem soliden Wachstumspfad halten möchte.

Ein Ziel des Minenunternehmens ist es, über den Abschluss von weiteren Deals, eine Gesamtmenge von 1.500 Tonnen Golderz sicherzustellen. Diese Menge würde wiederrum 50% der geplanten Gesamtmenge von monatlich 3.000 Tonnen zur Abdeckung der erweiterten Verarbeitungskapazitäten entsprechen und impliziert damit einen weiteren Firmen-Meilenstein. Den Rest der Verarbeitungsmenge plant Inca One laufend durch Ankäufe über den Spotmarkt aufzubringen.

Folgend die Highlights der Einverständnisverklärungen und des anvisierten Programms zum Erzankaufs:

  • Die Erklärungen wurden alle nur mit lizenzierten Minenbetreibern in Peru unterzeichnet.
  • Das Verarbeitungsmaterial für die Mühle soll die erforderlichen, wichtigen Kriterien im Hinblick auf Erzgehalt, Qualität und Konsistenz kontinuierlich erfüllen können.
  • Der Aufbau von weiteren Lagerbeständen an Golderz in Erwartung der Kapazitätserweiterung auf 100 Tonnen Golderz pro Tag.

Inca One’s Präsident und CEO Edward Kelly ist sehr zufrieden mit den Fortschritten und sieht die Junior-Firma komplett auf Kurs. Sein jüngstes Statement: „Wir freuen uns sehr, dass wir weiterhin für die erweiterten Kapazitäten der Verarbeitungsanlage ausreichende Mengen an Beschickungsmaterial sichern können. Wir bauen weiterhin mit einer Reihe lokaler Bergbaubetriebe und Bergbaubetrieben in anderen Teilen Perus, die alle über die erforderlichen Regierungslizenzen verfügen, stabile Geschäftsbeziehungen auf. Wir freuen uns darauf, unser Ziel, eine Mindestmenge von 1.500 Tonnen Erz pro Monat über LOAs sicherzustellen. Gleichzeitig bieten uns die laufenden Verhandlungen zum Ankauf von hochwertigem Erz zu aktuellen Spot-Vereinbarungen große Vorteile zur Optimierung des Mischverhältnisses des aufzubereitenden Materials.“

Positive Nachrichten gibt es ebenfalls an der Kapital- und Finanzierungsfront der Firma. Inca One ist es gelungen, sich eine weitere Fremdfinanzierung in Höhe von 500.000 USD zu sichern. Das neue Kapital soll für den Erwerb von zusätzlichem Erz für die Verarbeitungsanlagen verwendet werden. Die jüngste Finanzierung wurde gemäß einer Vereinbarung mit der SG Strategy Consult AG geschlossen, die ein treuer Partner des Unternehmens ist. SG Strategy Consult hat Inca One bereits bei der letzten Anleihefinanzierung in Höhe von 5,5 Mio. CAD tatkräftig unter die Arme geholfen. Dieses Geld wurde bekanntlich in die Fertigstellung der Erweiterungsanlagen am Mühlenbetrieb Chala investiert.

Hierzu gibt Björn Paffrath, CEO der in der Schweiz ansässigen SC Strategy Consult AG,sein jüngstes, positives Statement ab: „Die europäischen Investoren und die Investoren in der Schweiz sind mit der Arbeit von Inca One bei der Konstruktion und der Fertigstellung der Mühlenerweiterung auf Chala One im Zeitplan und im Budget sehr zufrieden gewesen. Wir waren sehr begeistert, die erfolgreiche Inbetriebnahme und das Hochfahren der Anlage auf eine Leistung von 100 Tonnen pro Tag zu erleben. Das Management hat talentiertes Betriebspersonal angeworben und wir sind zufrieden, das Wachstum des Unternehmens in der nahen Zukunft und darüber hinaus zu unterstützen. Unser Fokus liegt immer auf nachhaltigen Projekten und aufrichtigen Partnern, die ihre Versprechen erfüllen. Ed Kelly und sein Team haben bis jetzt die Erwartungen in allen Punkten übertroffen.“

Werfen Sie an dieser Stelle noch einen Blick in die informative Photo-Gallerie und die aktuelle Firmen-Präsentation.

Inca One gehört zu den wenigen Aktien im Goldminen-Sektor, die sich während der letzten 12 Monate mehr als verdoppeln konnte. Dies untermauert die positive und erfolgreiche, operative Performance der Firma.

ca-inca

io3 io2 io1

Bildquellen: fotolia, istockphoto
Bitte beachten Sie unsere Nutzungshinweise

Oliver Groß
Oliver Groß ist seit vielen Jahren im Rohstoffsektor aktiv. Er ist Mitgründer und Initiator eines exklusiven Börsenforums, das sich auf Rohstoffe und Rohstoffaktien spezialisiert hat. Oliver Groß legt bei Rohstoffaktien und Rohstofftrends großen Wert auf ausführliche Fundamentalanalysen und tiefgehenden Research. Während der letzten Jahre konnte Herr Groß sein globales Kontaktnetzwerk im Rohstoffsektor weiter ausbauen. Er pflegt intensive Kontakte zu zahlreichen Unternehmenschefs, Geologen und Rohstoffspezialisten. Oliver Groß schreibt über aktuelle Geschehnisse an den Rohstoffmärkten und macht auf spannende Rohstoffstories aufmerksam.

Advertisement