IDM Mining: Starker Newsflow und solide Unternehmens-Fortschritte in einem schwierigen Marktumfeld

Trotz sehr anspruchsvoller Marktlage im Junior- und Goldminen-Sektor kommt die junge kanadische Story IDM Mining sehr gut voran und erhöht dadurch ihre Attraktivität.

Trotz sehr anspruchsvoller Marktlage im Junior- und Goldminen-Sektor kommt die junge kanadische Story IDM Mining sehr gut voran und erhöht dadurch ihre Attraktivität.

Die kanadische Junior-Firma IDM Mining (TSX-V:IDM) hat seine Umstrukturierung und Neuaufstellung erfolgreich abgeschlossen (frühere Revolution Resources). Es steht eine neue Vision, ein neu aufgestelltes Top-Management und natürlich ein attraktiverer Projekt-Fokus nun zu Buche.

Die junge Story hat Projekt-Interessen an lukrativen Gold-(& Silber) Projekten zu exzellenten Konditionen ergattert und damit von der anhaltenden Baisse im Junior-Goldsektor profitiert. Eine antizyklische Strategie der Verantwortlichen war unverkennbar. Der neue Firmen-Fokus teilt sich wie folgt auf:

  • 1. Priorität: Das fortgeschrittene Flaggschiff Red Mountain Gold-Projekt im kanadischen Bundesstaat British Columbia (BC) in der Nähe von Stewart, an dem IDM ein 100%iges Projekt-Interesse via Options-Deal anstrebt. Für Red Mountain Gold wurde im Frühsommer eine solide PEA mit robustem Kostenprofil vorgelegt, auf welche die Firma definitiv aufbauen kann. Der Options-Geber ist der kanadische Gold-Developer Seabridge Gold.
  • 2. Priorität: IDM Mining hält neben Red Mountain ebenfalls noch das stattliche Projekt-Portfolio der einstigen Revolution Resources und verfügt damit über einige interessante Gold- und Silber-Projekte in den US-Bundesstaaten North & South Carolina. Darunter sticht das Champion Hills Goldprojekt bis dato am meisten hervor.

Besonders erwähnenswert ist an dieser Stelle, dass IDM Mining seit dem „Re-Start“ (Umstrukturierung) eine der besten Beratungs- und Experten-Firmen im Minen- und Energiesektor als strategischen Partner gewonnen hat: JDS Energy and Mining verfügt über ein weltklasse Team, Ressourcen, Kontaktnetz und gehört zu den EPCM-Firmen mit dem besten Ruf. Damit ohne Frage ein ganz großer Mehrgewinn und hohes Privileg für IDM, das nur die wenigsten Juniorfirmen vorweisen können.

Folgend die Highlights der starken PEA für Red Mountain Gold, die im Juli 2014 von IDM Mining fertiggestellt und publiziert wurde (Basis-Szenario: 1.250 USD/Oz Gold, 20 USD/Oz Silber):

  • Prognostizierte Minenproduktion p.a. (avg): 55.500 Goldunzen plus 170.600 Silberunzen
  • Durchschnittliche Minengehalte: 7,3 gpt Gold / 24,4 gpt Silber
  • Konstruktions- und Minenbau-Kosten vor Produktion (Initial CAPEX): 76,1 Mio. USD
  • Cashflow während der Minenlaufzeit summiert sich auf rund 120 Mio. USD
  • Projektwert (NPV, Pre-Tax): 90 Mio. USD
  • Interne Projektverzinsung p.a. (IRR, Pre-Tax): 43,3%
  • Amortisationsdauer der Investitionen (Pre-Tax): 1,3 Jahre
  • Direkte Produktionskosten (Cash Costs): 516 USD pro Feinunze Gold

 

Die ökonomischen Kennziffern können sich sehen lassen. Es wird für den Projektstart eine kleinere, aber feine Goldmine mit robustem Kostenprofil anvisiert. Diese Wettbewerbsstärke bei möglichst geringen Kapitalaufwendungen und diesem Edelmetallpreis-Umfeld zu beweisen, war das klare Ziel vom Management. Und genau auf diesen soliden Kennziffern wollen die Verantwortlichen jetzt aufbauen.

Red Mountain Gold liegt im Nordwesten von British Columbia in einer definitiv privilegierten und ruhmreichen Minen-Region. Nördlich von IDM’s Flaggschiff liegen bspw. Barrick Gold’s Eskay Creek Mine (die einst hochgradigste Goldmine in Kanada), sowie z.B. Pretium Resources‘ enorm hochgradige Valley of the Kings Discovery (eine der hoch-gradigsten und größten Gold-Entwicklungsprojekte der Welt).

Ein visueller Überblick bezüglich der Lokalisierung des Hauptprojekts Red Mountain Gold:

map3

Quelle: idmmining.com

 

Seit der Vorlage der wirtschaftlichen Schätzung für das Flaggschiff-Asset war IDM Mining alles andere als untätig – im krassen Gegenteil sogar: Der Nachrichtenfluss über die letzten Wochen ist exzellent. Vor allem auch vor dem Hintergrund der extrem anspruchsvollen Marktlage für junge Gold-Stories.

Anfang August legte IDM Mining starke Resultate des Gold-Probenprogramms vor. Mehrere hochgradige Bohrziele wurden auf den 17.125 Hektar großen Liegenschaften identifiziert. Doch nicht nur Edelmetall-Bohrziele sind entdeckt worden, sondern auch einige Industriemetall-Bohrziele – und das sogar auf einem stattlichen Mineralisierungs-Trend, der eine 15km mal 4km riesige Fläche umfasst. Somit war das Frühsommer-Explorationsprogramm ein voller Erfolg.

Anfang September gab IDM dann eine neue Finanzierungsrunde bekannt. Die Privatplatzierung, die ein FT-Financing mit einem Insider-PP kombiniert, umfasst 2 Mio. CAD und wird laut des Managements in Kürze geschlossen. Einen Tag später erfolgte das Filling der finalen PEA.

Mitte vergangener Woche verkündete IDM den Erhalt der Genehmigungen für das neue Bohrprogramm und gab daraufhin umgehend den Drilling-Start bekannt. Diese Woche wird das starke Management-Team mit einem neuen, versierten CFO (Ms. Susan Neale) konstruktiv verstärkt und erweitert.

 

Übrigens: Das Management- und Vorstands-Team ist durch die Bank mit exzellenten Fachmännern und Branchenexperten gespickt, die einen großartigen Track-Rekord, hinreichende Erfahrungen und ein erstklassiges Netzwerk besitzen.

So war bspw. IDM Mining’s CEO und Präsident Rob McLeod der Haupt-Verantwortliche der Erfolgsstory um Underworld Resources, die von Goldproduzent Kinross Gold im Frühjahr 2010 beim letzten Yukon-Goldrausch übernommen wurden. Underworld legte nach einer beeindruckenden Gold-Discovery bis zur Kinross-Übernahme um über 1.000% an Wert zu.

Der Chairman der aufstrebenden Junior-Story, Mr. Michael McPhie, war für das kanadische Regierungs-Department im Bereich der mineralischen Rohstoffe tätig. Außerdem war McPhie vier Jahre Präsident von Curis Resources, die jetzt von Taseko Mines übernommen werden – und ist damit ein starker und bewährter Supporter der bekannten HDI Mining Group. Aktuell ist der erfahrene Mann auch der Präsident von JDS Gold und JDS Copper, wodurch die starken und intensiven Beziehungen zur renommierten Partner-Firma von IDM Mining nachvollziehbar werden.

Dann wäre an dieser Stelle natürlich auch noch das Vorstands-Mitglied David Parker anzusprechen, der Führungspositionen beim größten, kanadischen Rohstoff-Konzern Teck Resources in seinem glanzvollen Track-Record stehen hat. Und genau so geht es weiter im sehenswerten Team der Story-Verantwortlichen.

 

IDM Mining’s Aktionärsstruktur ist ebenfalls beeindruckend. Trotz der zermürbenden Sektor-Baisse verfügt die Junior-Story über ausgezeichnete, strategische Langfrist-Investoren. Zu diesen gehören bspw. Kinross Gold, Lakeshore Gold und Seabridge Gold, die zusammen mehr als 30% der ausstehenden Aktien kontrollieren. Weitere 22% liegen bei institutionellen Anlegern und Insider halten mehr als 6% der Firmenanteile.

So liegen rund 60% der Unternehmens-Aktien in festen Händen, was eine geniale Quote für eine Junior-Firma ist – vor allem in diesem Marktumfeld. Hier wäre noch erwähnenswert, dass IDM Mining über eine sehr schlanke Aktienstruktur verfügt, denn es stehen nach dem aktuellen Financing nicht mal 50 Mio. Aktien aus – und von denen befinden sich wie gesagt mehr als die Hälfte bei überzeugten Investoren, welche in die Story vertrauen und nachhaltig engagiert bleiben wollen.

 

Der Fahrplan für die nächsten Monate lässt etliche Fortschritte und einen starken Newsflow erwarten: Die Bohrprogramme von der Oberfläche werden bis September abgeschlossen, das Untergrund-Drilling soll bis Ende Oktober finalisiert werden. Läuft alles planmäßig, dann wird IDM Mining dadurch die finale Machbarkeitsstudie für Red Mountain im ersten Quartal 2015 fertigstellen und publizieren können.

Der Aktienkurs von IDM Mining hat seit dem guten Newsflow ab dem Frühsommer bereits sehr positiv reagiert und damit die Aktionäre erfreuen können. Im Hinblick auf die Masse der Goldminen-Firmen – insbesondere im Juniorminen-Bereich – konnte IDM bereits eine ansehnliche Outperformance seit Jahresstart erzielen.

 

idm21

Quelle: bigcharts.com

 

Ein Informatives Interview mit IDM’s Leader Rob McLeod und Mike McPhie können Sie hier einsehen: https://www.youtube.com/watch?v=GIhpCKzBdSM

 

Abschließend noch der Link zur letzten Firmen-Präsentation: http://www.idmmining.com/_resources/presentation/IDM_MINING_July2014_PEA_Corp_Presentation.pdf

Und das Unternehmens-Fact Sheet: http://www.idmmining.com/investors/fact_sheet/

 

rdm1

Quelle: idmmining.com

Bildquellen: fotolia, istockphoto
Bitte beachten Sie unsere Nutzungshinweise

Oliver Groß
Oliver Groß ist seit vielen Jahren im Rohstoffsektor aktiv. Er ist Mitgründer und Initiator eines exklusiven Börsenforums, das sich auf Rohstoffe und Rohstoffaktien spezialisiert hat. Oliver Groß legt bei Rohstoffaktien und Rohstofftrends großen Wert auf ausführliche Fundamentalanalysen und tiefgehenden Research. Während der letzten Jahre konnte Herr Groß sein globales Kontaktnetzwerk im Rohstoffsektor weiter ausbauen. Er pflegt intensive Kontakte zu zahlreichen Unternehmenschefs, Geologen und Rohstoffspezialisten. Oliver Groß schreibt über aktuelle Geschehnisse an den Rohstoffmärkten und macht auf spannende Rohstoffstories aufmerksam.

Advertisement