Ivanhoe Mines trifft auf Flatreef erneut ins Schwarze

Der kapitalstarke Projekt-Entwickler von Minenlegende Robert Friedland erzielt weitere weltklasse Bohrungen. Der Aktienkurs legte in den letzten Tagen um 20% zu.

Das auf Afrika fokussierte Rohstoffunternehmen Ivanhoe Mines (TSX:IVN), das vom einem – wenn nicht DEM – erfolgreichsten Minenunternehmer aller Zeiten geleitet wird, legte gestern neue spektakuläre Bohrergebnisse vor.

Dieses Mal wurden von weiteren hochgradigen Bohrerfolgen auf dem Flatreef Projekt in Südafrika berichtet, das primär eine PGM-Lagerstätte ist.

Ivanhoe vermeldete u.a. eine Bohrung vom laufenden Explorationsprogramm, die über einen Abschnitt von 90,6 Metern auf 4,51 Gramm PGM (Platin, Palladium, Rhodium) + Gold inklusive 0,37% Nickel und 0,20% Kupfer traf.

Das ist schlichtweg weltklasse – untermauert eine neue Poly-Metall-Discovery und bestätigt auf ein Neues das signifikante Explorationspotential, sowie die herausragende Qualität des Projektes.

CEO und Gründer Robert Friedmann kommentiert den jüngsten Bohrerfolg mit großer Begeisterung und spricht über eine signifikante Neuentdeckung mit fantastischen Gehalten, die massives Explorationspotential impliziert.

Flatreef ist eines der drei Top-Projekte von Ivanhoe Mines, auf denen signifikante Explorations- und Bohrprogramme laufen. Das Projekt liegt im weltbekannten Bushveld Complex, der einer der größten Minenbezirke auf dem Planeten ist.

Flatreef gehört nicht nur zu den größten, noch nicht ausgebeuteten PGM-Projekten der Welt – es ist im Hinblick auf die erstklassigen Gehalte auch eines der attraktivsten.

So kann man mit Gewissheit behaupten, dass Flatreef auch in diesem Entwicklungsstadium bereits sehr großen strategischen Wert hat und in der Zukunft wohl immer wertvoller wird.

Ivanhoe ist auf Flatreef mit 14 Bohrgeräten aktiv und hat seit Juni 2013 ca. 25.000 Bohrmeter abgeschlossen. Das aktuelle Explorationsprogramm läuft noch bis Mitte Dezember.

Führen Sie sich vor Augen, dass Ivanhoe bereits gigantische 710.000 Bohrmeter auf Flatreef absolviert hat.

Der wegen der Junior-Baisse erheblich gefallene Aktienkurs von Ivanhoe zog in den letzten Tagen deutlich an und stieg alleine in dieser Woche um 20%.

Vor kurzer Zeit vermeldete Ivanhoe darüber hinaus den erfolgreichen Abschluss einer massiven Finanzierung in Höhe von knapp 110 Mio. USD, in der ein bedeutender Teil von Robert Friedland höchstpersönlich gezeichnet wurde.

Das unterstreicht erneut das besondere Kommittent vom renommierten Mining-Entrepreneur und gleichzeitig die seltene Qualität der gesamten Story. Wenn ein Junior-Rohstoffunternehmen in dieser Zeit binnen quasi paar Tagen 100 Mio. USD raisen kann, dann verfügt es über extrem starke und solide Finanziers – nahezu beispiellos im globalen Juniorsektor gegenwärtig.

Ivanhoe ist neben Süd-Afrika vor allem in der rohstoffreichen und heißen Demokratischen Republik Kongo aktiv. Dort exploriert der Vorzeige-Junior auf den Kupfer- und Zink-Projekten Kamoa und Kipushi.

Die aktuelle Unternehmenspräsentation können Sie unter dem folgenden Link downloaden: http://www.ivanhoemines.com/s/Presentations.asp

Bildquellen: fotolia, istockphoto
Bitte beachten Sie unsere Nutzungshinweise

Oliver Groß
Oliver Groß ist seit vielen Jahren im Rohstoffsektor aktiv. Er ist Mitgründer und Initiator eines exklusiven Börsenforums, das sich auf Rohstoffe und Rohstoffaktien spezialisiert hat. Oliver Groß legt bei Rohstoffaktien und Rohstofftrends großen Wert auf ausführliche Fundamentalanalysen und tiefgehenden Research. Während der letzten Jahre konnte Herr Groß sein globales Kontaktnetzwerk im Rohstoffsektor weiter ausbauen. Er pflegt intensive Kontakte zu zahlreichen Unternehmenschefs, Geologen und Rohstoffspezialisten. Oliver Groß schreibt über aktuelle Geschehnisse an den Rohstoffmärkten und macht auf spannende Rohstoffstories aufmerksam.

Advertisement