Jim Rogers: Rohstoff-Boom noch lange nicht zu Ende

Der renommierte Finanzexperte und Guru sieht den langfristigen Aufwärtstrend im Rohstoffsektor weiter intakt.

Jim Rogers meldet sich aus Singapur in den letzten Tagen wieder zu Wort und spricht über den Rohstoffmarkt.

Der bekannte Guru und Rohstoffexperte sieht wie einige namhafte Experten noch lange kein Ende des generellen Rohstoff-Booms, sondern nur eine ganz normale Schwächephase, die im Fachjargon als typischen Schweinezyklus bezeichnet wird.

Dies ist im Hinblick auf die solide langfristige Makrostory im Rohstoffsektor natürlich mehr als nachvollziehbar.

Rogers weist abermals darauf hin, dass China das mit Abstand wichtigste Zugpferd der Weltwirtschaft und ebenso der Rohstoffindustrie bleiben wird.

Weiter sieht Rogers auch deshalb keine Blasenbildung, weil alles andere als Euphorie in diesem Sektor herrscht.

Das mag in der aktuellen Zeit natürlich stimmen, der Rohstoffmarkt hat seit der Jahrtausendwende bis zum Eintreten der Finanzkrise jedoch enorm haussiert und gewiss haben sich in einigen Rohstoffklassen Spekulationsblasen gebildet.

Diese Begebenheiten sind aber natürlich ganz normal und ganz typische Phänomene in einer Trendindustrie.

Anders als beim Platzen der IT-Blase Anfang des Jahrtausends beispielsweise, steckt bei den Rohstoffen und Rohstoffunternehmen in den meisten Fällen aber auch Substanz und nachhaltige Geschäftsmodelle dahinter.

Daher kann man nach Rogers wie oben aufgeführt von einer generellen Schwächephase und temporären Abkühlung sprechen, und eben nicht von einem Ende des großen Bullenmarktes.

Bildquellen: fotolia, istockphoto
Bitte beachten Sie unsere Nutzungshinweise

Oliver Groß
Oliver Groß ist seit vielen Jahren im Rohstoffsektor aktiv. Er ist Mitgründer und Initiator eines exklusiven Börsenforums, das sich auf Rohstoffe und Rohstoffaktien spezialisiert hat. Oliver Groß legt bei Rohstoffaktien und Rohstofftrends großen Wert auf ausführliche Fundamentalanalysen und tiefgehenden Research. Während der letzten Jahre konnte Herr Groß sein globales Kontaktnetzwerk im Rohstoffsektor weiter ausbauen. Er pflegt intensive Kontakte zu zahlreichen Unternehmenschefs, Geologen und Rohstoffspezialisten. Oliver Groß schreibt über aktuelle Geschehnisse an den Rohstoffmärkten und macht auf spannende Rohstoffstories aufmerksam.

Advertisement