Kinross Gold schreibt eine der signifikantesten Goldentdeckungen der Neuzeit ab

Die Multi-Millionen Unzen Goldlagerstätte Fruta del Norte sollte einst eine der profitabelsten Goldminen in Südamerika werden.

Nun ist es offiziell, was sich bereits angedeutet hatte und in der Gerüchteküche heiß diskutiert wurde. Senior-Goldproduzent Kinross Gold (NYE.KGC) zieht sich aus Ecuador zurück und kündigt die Abschreibung vom ehemaligen Hoffnungsträger und Vorzeigeprojekt Fruta del Norte (FDN) an. Nicht nur eine Bad News für die labile Minenbranche des Südamerikastaats.

FDN wurde nach der glorreichen Discovery von Aurelian Resources als eine der bedeutendsten und aussichtsreichsten Goldentdeckungen des letzten Jahrzehnts gehandelt: Eine Multi-Millionen Goldunzen-Reserve mit Gehalten von über 8 gpt Au, die nach den wirtschaftlichen Studien sehr profitabel ausgebeutet werden kann. Unter dem Strich ein ganz rares, weltklasse Asset, das ein ‘Epithermal Gold-Silver Mineralsystem’ mit gewaltigem Entwicklungs- und Explorationspotential umfasst.

Kinross übernahm Aurelian in 2009 in einem spektakulären Deal für 1,2 Mrd. USD und machte Aurelian zu einer der größten Erfolgsstories im Explorationssektor aller Zeiten – und damit auch zu einer Legende. Die Herausforderungen hinsichtlich der geopolitischen Risiken in Ecuador wurden zu diesem Zeitpunkt als absolut machbar eingestuft. Schließlich war Kinross zu diesem Zeitpunkt nicht der einzige, ausländische Major, der in der rohstoffreichen Zamora-Chinchipe Provinz viele Millionen investierte (vgl. bspw. Übernahme von Corriente Resources).

Nach einem zweijährigen Tauziehen mit der launischen und gewieften Regierung in Ecuador, hitzigen Debatten und schwerwiegenden Kompromiss- und Einigungsversuchen bei instabilen Gesetzesrahmen, zieht Kinross nun vollständig bei FDN die Reißleine. Die Kinross Aktie verliert im nachbörslichen Handel gestern 5%. Dies resultiert nicht nur aus der angekündigten Abschreibungssumme von ca. 720 Mio. USD, sondern vor allem aufgrund der Relevanz des einst so wichtigen Wachstumsprojekts.

Kinross gerät neben den Kostenexplosionen und den damit verbundenen Profitabilitätsproblemen zunehmend unter Druck, stabile Operationen und Wachstumsziele mit neuen Projekten in Aussicht zu stellen. Im 1. Quartal musste Kinross schon eine Abschreibung auf Tasiast in Höhe von 3,2 Mrd. USD ausweisen, was auf die massiv überteuerte Übernahme von Red Back Mining zurückzuführen ist.

Die Projektexpansion in der umstrittenen Megamine Tasiast (sehr preissensibel, niedrige Profitabilität) wird auf über 2,7 Mrd. USD beziffert, wobei die aktuelle Marktkapitalisierung von Kinross nur noch ca. 7 Mrd. USD beträgt. Review: Das ist sogar weniger als der Betrag, den Kinross für die Übernahme von Red Back Mining in 2010 auf den Tisch legte (!)..

Bildquellen: fotolia, istockphoto
Bitte beachten Sie unsere Nutzungshinweise

Oliver Groß
Oliver Groß ist seit vielen Jahren im Rohstoffsektor aktiv. Er ist Mitgründer und Initiator eines exklusiven Börsenforums, das sich auf Rohstoffe und Rohstoffaktien spezialisiert hat. Oliver Groß legt bei Rohstoffaktien und Rohstofftrends großen Wert auf ausführliche Fundamentalanalysen und tiefgehenden Research. Während der letzten Jahre konnte Herr Groß sein globales Kontaktnetzwerk im Rohstoffsektor weiter ausbauen. Er pflegt intensive Kontakte zu zahlreichen Unternehmenschefs, Geologen und Rohstoffspezialisten. Oliver Groß schreibt über aktuelle Geschehnisse an den Rohstoffmärkten und macht auf spannende Rohstoffstories aufmerksam.

Advertisement