Marktführer-Status im lukrativen Daunen-Segment: Snowbird AG peilt Börsengang in Frankfurt an

Bereits Ende des Monats visiert der wachstumsstarke und profitable Daunen-Veredler das Listing im renommierten Prime Standard der Frankfurter Börse an.

Es wäre der 16. IPO in diesem Jahr im höchsten Börsensegment in Deutschland, den die Snowbird AG mit einem Listing Ende September anstrebt. Der Prime Standard ist bekanntlich ein angesehener Teilbereich der EU regulierten Marktsegmente „Amtlicher und Geregelter Markt“ und ist damit Zulassungsportal für Unternehmen, die sich gegenüber nationalen und internationalen Investoren positionieren wollen. Demnach genau das passende Segment für die solide aufgestellte, profitable und wachstumsstarke Firma, die in China ihre Betriebsstätten hat.

Was steckt genau hinter der Story, die den nächsten IPO in Frankfurt anstrebt?

Die Snowbird Gruppe ist in einem besonders lukrativen Segment seit langer Zeit stark involviert und hat sich den Status einer Marktführer-Schaft erarbeitet. Als weltweit führender, chinesischer Daunen-Veredler für hochqualitative Daunen und Hersteller von Daunenbekleidung und Daunenbettzeug sieht man sich in einer privilegierten Lage. Denn dieses Geschäft erfährt einen anhaltenden Boom, dessen Ende nicht abzusehen ist.

Hier sprechen die Geschäftszahlen für das Gesamtjahr 2013 bspw. eine deutliche Sprache. Snowbird schaffte es bei einem Jahres-Umsatz von knapp 137 Mio. EUR einen Bruttoertrag von 53 Mio. EUR zu erzielen. Diese Marge kann sich sehen lassen! Als Nettogewinn blieben ansehnliche 28,3 Mio. EUR in 2013 hängen und das ist im Verhältnis zum Umsatz ebenfalls ein starker Wert.

Und die Ergebnisse im Vorjahr waren eben kein „One hit wonder“. In den letzten drei Jahren schaffte es Snowbird eine Bruttomarge von eindrucksvollen 40% zu erzielen, was die Profitabilität der Firma bestätigt.

Doch Snowbird ist noch lange nicht am Ende der Kapazitäten angelangt und will viel höher hinaus, was der angepeilte Börsengang in Frankfurt ja unterstreicht. Das Wachstum im chinesischen Markt für höher qualitative Daunen wird nach Einschätzung von Experten weiter hoch bleiben und damit ergeben sich interessante Möglichkeiten für Snowbird.

Wachstum in einem expandierenden Markt

Aktuell kommen weltweit rund 75% aller Exporte von unbearbeiteter und veredelter Daune aus China. Mit der Ausweitung der Produktionskapazitäten bereitet Snowbird momentan den nächsten Schritt seiner Wachstumsstrategie vor. Und genau hier kommt der IPO ins Spiel, der die zielführenden Investitionen für kräftiges Wachstum in den nächsten Jahren ermöglichen soll.

Die neuen Fabriken sind mit modernster Technologie und Infrastruktur ausgestattet. Unter anderem mit Sortiertürmen zur Gewinnung der Daunen, einer eigenen Bekleidungsfabrik und einer Abwasseraufbereitungsanlage. Es ist eine der weltweit größten Daunenveredlungsanlagen und verfügt über eine jährliche Produktionskapazität von bis zu 4.130 Tonnen hochqualitativer Daunen..

Einige Highlights und Key Facts der neuen IPO-Story auf einen Blick:

  • Spezialisiertes und vertikal integriertes Unternehmen in einer etablierten Industrie
  • Langfristig ausgerichtetes Unternehmenswachstum (CAGR 2011-2013: 66,8%)
  • Hohe nachhaltige Nachsteuerergebnis Zuwächse (CAGR 2011-2013: 60,7%)
  • Qualitäts-Fokus: Modernste Fabrikanlagen mit deutschen Maschinen und eigenen Verfahrensabläufen
  • Folge: Höchste Produktqualität durch aktuelle deutsche und internationale Gutachten verifiziert
  • Investoren-Sicherheit: Großer Fokus auf Corporate Governance und Social Responsibility (nachhaltiger Umweltschutz und soziale Verantwortung)
  • Professionelles Management mit starker Organisationsstruktur und jahrzehntelanger Erfahrung in der Daunenproduktion
  • Erstes Unternehmen aus einer Wachstumsindustrie, die bisher noch nicht börsennotiert ist
  • Kapitalerhöhung zum IPO ermöglicht die Ausnutzung von Marktchancen im In- und Ausland um das mittelfristige Ziel zu erreichen, zum weltweit größten Produzenten aufzusteigen
  • Langfristige Bindung der Altaktionäre mit außergewöhnlich langen Lock-up Fristen von bis zu 3 Jahren und kein Verkauf von Altaktien
  • Attraktive Bewertung zum IPO

Das folgende Firmen-Video gibt Ihnen einen informativen Vorgeschmack auf das Unternehmen und dessen Management, das sich im Herbst auf einer umfassenden IPO-Roadshow dem institutionellen und professionellen Anlegerkreis in Europa und Asien vorstellen wird.

Hier der Link zum englischsprachigen Video: https://www.youtube.com/watch?v=53V5dEWIk10&feature=youtu.be

 

Der Link zum deutschsprachigen Video: https://www.youtube.com/watch?v=kZ_T2PIt-rA&feature=youtu.be

Bildquellen: fotolia, istockphoto
Bitte beachten Sie unsere Nutzungshinweise

Oliver Groß
Oliver Groß ist seit vielen Jahren im Rohstoffsektor aktiv. Er ist Mitgründer und Initiator eines exklusiven Börsenforums, das sich auf Rohstoffe und Rohstoffaktien spezialisiert hat. Oliver Groß legt bei Rohstoffaktien und Rohstofftrends großen Wert auf ausführliche Fundamentalanalysen und tiefgehenden Research. Während der letzten Jahre konnte Herr Groß sein globales Kontaktnetzwerk im Rohstoffsektor weiter ausbauen. Er pflegt intensive Kontakte zu zahlreichen Unternehmenschefs, Geologen und Rohstoffspezialisten. Oliver Groß schreibt über aktuelle Geschehnisse an den Rohstoffmärkten und macht auf spannende Rohstoffstories aufmerksam.

Advertisement