Mega Pottasche-Projekt: Vale stößt in Argentinien auf Granit

Der Rohstoffriese plant eines der größten Pottasche-Projekte der Welt aufzugeben und zu verkaufen.

Paukenschlag am Wochenende im Pottasche-Sektor. Der drittgrößte Rohstoffkonzern Vale (NYE.VALE) gibt laut Medienkreisen bekannt, das 5,9 Mrd. USD schwere Pottasche-Projekt Rio Colorado in Argentinien – das zu einem großen Wachstumstreiber eigentlich werden sollte und als strategisches Asset galt – auf Eis zu legen. Nachdem die argentinische Regierung keine signifikanten Steuervorteile für das kolossale Projekt genehmigt hatte, belaufen sich die Entwicklungs-, Erschließungs- und Minenkosten statt rund 6 Mrd. USD auf stolze 11 Mrd. USD (+86%!). Die enorme Investitionssumme lässt eine profitable Operation zu den aktuellen Preisen und Förderkosten folgend schlichtweg utopisch erscheinen. Demnach wäre Vale’s Entscheidung für einen Rückzug alles andere als verwunderlich.

Ein harter Schlag für den brasilianischen Staat, der Mehrheitseigentümer von Vale ist. Brasiliens Pottasche-Hunger im Agrarsektor ist dermaßen gigantisch, dass der Top 15 Produzent jährlich mehr wie 90% des begehrten Rohstoffs zusätzlich importieren muss, um die Nachfrage komplett zu befriedigen: 2012 wurde ein neuer Rekordkonsum von 8,1 Millionen Tonnen KCl markiert. Doch nicht nur für Brasilien ist der vorläufige Verlauf ein Desaster. Die Entscheidung der argentinischen Regierung könnte weitere, folgenschwere Konsequenzen für den in vielen Bereichen angeschlagenen Minenstandort nach sich ziehen; vgl. hierzu passend die Auswirkungen auf das Investorensentiment und die Auslandsinvestitionen nach dem krassen Verstaatlichungsdeal um Repsol-YPF (NYE.YPF) im vergangenen Jahr.

Bildquellen: fotolia, istockphoto
Bitte beachten Sie unsere Nutzungshinweise

Oliver Groß
Oliver Groß ist seit vielen Jahren im Rohstoffsektor aktiv. Er ist Mitgründer und Initiator eines exklusiven Börsenforums, das sich auf Rohstoffe und Rohstoffaktien spezialisiert hat. Oliver Groß legt bei Rohstoffaktien und Rohstofftrends großen Wert auf ausführliche Fundamentalanalysen und tiefgehenden Research. Während der letzten Jahre konnte Herr Groß sein globales Kontaktnetzwerk im Rohstoffsektor weiter ausbauen. Er pflegt intensive Kontakte zu zahlreichen Unternehmenschefs, Geologen und Rohstoffspezialisten. Oliver Groß schreibt über aktuelle Geschehnisse an den Rohstoffmärkten und macht auf spannende Rohstoffstories aufmerksam.

Advertisement