NexGen Energy: Aufstrebende Uran-Discovery im weltklasse Athabasca Becken in Kanada

Trotz sehr anspruchsvoller Lage im Uran-Sektor, schreiten ein paar Uran-Juniors signifikant voran und heben sich von der Masse ab.

Trotz sehr anspruchsvoller Lage im Uran-Sektor, schreiten ein paar Uran-Juniors signifikant voran und heben sich von der Masse ab. Herausragende Discoveries ziehen eben auch in einem Bärenmarkt.

Der kanadische Uran Explorer NexGen Energy (TSX-V:NXE) lässt mit seinen neuesten Uranentdeckungen aufhorchen.

Wie NexGen Energy erst kürzlich vermeldete, sitzt man mit dem Rook 1 Arrow Projekt auf einer neuen Discovery im heißesten „Uranbecken“ der jüngsten Vergangenheit. Denn der ruhmreiche Athabasca Basin ist die unangefochtene Uran-Förderregion Nr. 1 weltweit und glänzt mit den höchsten Produktionsgehalten seit sehr langer Zeit.

So brachte NexGen’s Bohrloch AR-14-30 eine starke Mineralisierung über signifikante Intervalle zuletzt zu Tage. Es ließen sich über eine geniale Länge von 186.9 Metern starke radioaktive Werte messen (Minimum 10.000 bis maximal 60.999 Impulsen pro Sekunde), sowie über eine Länge von 53.85 Metern extrem hohe radioaktive Werte, die sogar außerhalb der bis dahin möglichen Skala lagen: http://www.nexgenenergy.ca/nexgen-drills-record-total-composite-off-scale-of-53-85-m-within-total-composite-mineralization-of-186-90-m-at-the-arrow-zone/

Das sind Werte, die nicht alltäglich zu finden sind und deuten auf das Auftreten von signifikanten Uran-Mineralisierungen hin.

Sie sehen auf dem folgenden Bild, das NexGen in unmittelbarer Nähe zu Fission Uranium’s (TSX-V:FCUPatterson Lake South Projekt exploriert, welches alleine ein Potenzial bis zu 150 Millionen Pfund hochgradiges Uranium aktuell aufweisen könnte (optimistischer Analysten-Konsens in CA). Am Jahresende wird Fission die erste NI 43-101 konforme Ressourcen-Schätzung vorlegen.

Auf einen Blick ist erkennbar: Die privilegierte Lokalisierung von Nexgen‘s Uran-Projekten verbunden mit den ersten Discovery-Erfolgen sind mehr als vielversprechend für den Erfolg der zukünftigen Explorations- und Bohrprogramme.

Man bedenke: “Mineralisierungen müssen sich nicht an Grundstücksgrenzen halten bzw. dort enden”, wie erfahrene Geologen es oft pflegen zu sagen.

nxg1

 

nxg2

Quelle: http://www.nexgenenergy.ca

 

 

 

 

 

 

Übrigens: Einen informativen Report über einen jüngsten Site-Visit von Nexgen’s Flaggschiff-Projekten können Sie bei meinem kanadischen Kollegen Tommy Humphreys, dem Gründer und Betreiber der Rohstoff- und Mining-Plattform CEO.CA, einsehen: http://ceo.ca/2014/08/21/nexgen-energy-site-visit-all-signs-point-to-arrow/

Das erfahrene und kompetente Management um Christopher McFadden und Leigh Curyer, das auf einige Erfolgs-Geschichten im Uran Business verweisen kann, nannte die Entdeckungen im Sommerbohrprogramm 2014 als einen möglichen „Game Changer“.

Jedes einzelne, getestete Bohrloch vergrößere das Verständnis des gesamten Teams, um das noch junge Projekt weiter voranzubringen. Sehen Sie hierzu ein passendes Statement in einer aktuellen Nexgen-NR: http://www.nexgenenergy.ca/the-arrow-zone-broadens-with-continued-significant-intercepts-of-uranium-mineralization/

Alleine im Jahr 2014 hat man bisher Investitionen von ca. 10 Millionen USD gestemmt und in die Bohrprogramme auf Rook1 investiert, welche aber aufgrund der bisherigen Treffer absolut nachvollziehbar sind.  Die Bohrungen wurden von 13.500m auf 18.500m ausgeweitert, als man Anfang August Gehalte von 3.42% Uran-Oxid über 22.35 Meter vermelden konnte – ein herausragender Wert: http://www.nexgenenergy.ca/nexgen-hits-22-35-m-at-3-42-u3o8-in-ar-14-15-including-4-5-m-at-15-74-u3o8-at-the-arrow-discovery/

Ergänzt wird das riesige Projektportfolio durch die aussichtsreiche Radio-Liegenschaft, welche hinsichtlich ihrer Nähe zu Rio Tinto’s Roughrider Projekt (ehemals Hathor Exploration) ebenfalls gute Erfolgsaussichten mit sich bringt – siehe folgende Grafik:

nxg3

 

NexGen Energy sitzt aktuell auf einem satten Cash-Polster von rund 10 Mio. USD, welches es der Gesellschaft ermöglicht weitere Bohrprogramme ohne zusätzliche Finanzierungen anzugehen. Und damit befindet sich Nexgen auch im Hinblick auf die Financials in einer definitiv privilegierten Lage, denn ohne ausreichendes Investitions-Kapital geht im Junior-Minensektor schließlich nichts real vorwärts.

Des Weiteren sind strategisch wertvolle Langfrist-Investoren an dem Junior-Explorer beteiligt, die bei zukünftigen Finanzierungen mit diesen Erfolgsaussichten stark engagiert bleiben dürften: Tigers Realm Minerals&Associates hält 19% der ausstehenden Aktien, Mega Uranium kommt auf 18%, Radio Optionors auf 10%. Daneben liegen bedeutende Insider- und Family & Friends-Beteiligungen vor.

 

Abschließend noch der Link zur offiziellen Unternehmenspräsentation, die weitere Einblicke ermöglicht:

http://www.nexgenenergy.ca/wp-content/uploads/2014/08/Aug-7-2014-NexGenArrow.pdf

 

Der Aktienkurs von Nexgen konnte in den letzten 12 Monaten schon ein paar starke Bewegungen verzeichnen und befindet sich aktuell wieder im Aufwind. Wie so oft ist die Volatilität natürlich enorm, was sich aber wie immer auch entsprechend auf die kurzfristigen Gewinn-Chancen massiv auswirkt.

ca-nexgen

Quelle: bigcharts.com

Bildquellen: fotolia, istockphoto
Bitte beachten Sie unsere Nutzungshinweise

Oliver Groß
Oliver Groß ist seit vielen Jahren im Rohstoffsektor aktiv. Er ist Mitgründer und Initiator eines exklusiven Börsenforums, das sich auf Rohstoffe und Rohstoffaktien spezialisiert hat. Oliver Groß legt bei Rohstoffaktien und Rohstofftrends großen Wert auf ausführliche Fundamentalanalysen und tiefgehenden Research. Während der letzten Jahre konnte Herr Groß sein globales Kontaktnetzwerk im Rohstoffsektor weiter ausbauen. Er pflegt intensive Kontakte zu zahlreichen Unternehmenschefs, Geologen und Rohstoffspezialisten. Oliver Groß schreibt über aktuelle Geschehnisse an den Rohstoffmärkten und macht auf spannende Rohstoffstories aufmerksam.

Advertisement