Outperformance: Kohlekonzern Energy Earth weiter im Aufwärtstrend

Der Aktienkurs des thailändischen Wachstumsführers hat in den letzten 3 Monaten um über 50% zugelegt. Damit trotzt Energy Earth der anhaltenden Krise im Kohlesektor.

Der profitable und wachstumsstarke Kohlehändler- und Produzent Energy Earth liefert in den letzten Wochen äußerst erfreuliche Kursentwicklungen ab.

Der Aktienkurs legte seit dem Tief im Sommer bei ca. 4,40 Thailändischen Baht auf zuletzt 7,75 Baht an der Heimatbörse zu. Das entspricht einem starken Kursgewinn von über 75% in wenigen Monaten.

Damit schafft es Energy Earth eindrucksvoll in den letzten Monaten eine Outperformance zu erzielen. Das ist in dieser Zeit nur den allerwenigsten Kohleunternehmen gelungen.

An den Umsatz-Jahreszielen hält das Unternehmen weiter fest. Zwar werden die Gewinne aus den Minenoperationen wegen schwierigen Wetterbedingungen und dem impulslosen Kohlepreise nicht so hoch ausfallen, wie noch Anfang 2013 erwartet wurde – jedoch schafft es Energy Earth auch in diesem schwächelnden Umfeld noch absolut solide Profit-Margen zu erzielen.

Und genau das überzeugt die Börse. Daneben befindet sich der Konzern operativ weiterhin auf gutem Kurs. Die Wachstumsstrategie für die nächsten Jahre steht und die Gesellschaft macht gute Fortschritte, den starken Aufwärtstrend in der Zukunft fortsetzen zu können.

So plant Energy Earth bis 2015 mindestens 2 weitere Kohleminen in Betrieb zu haben. Südafrika und Nordchina stehen für Zukäufe gegenwärtig hoch im Kurs, wie das Management zuletzt mitteilte.

Schon bald wird die ehrgeizige Kohle-Gesellschaft Neuigkeiten hierzu vorlegen.

1ee

Quelle: bloomberg.com

 

 

Bildquellen: fotolia, istockphoto
Bitte beachten Sie unsere Nutzungshinweise

Oliver Groß
Oliver Groß ist seit vielen Jahren im Rohstoffsektor aktiv. Er ist Mitgründer und Initiator eines exklusiven Börsenforums, das sich auf Rohstoffe und Rohstoffaktien spezialisiert hat. Oliver Groß legt bei Rohstoffaktien und Rohstofftrends großen Wert auf ausführliche Fundamentalanalysen und tiefgehenden Research. Während der letzten Jahre konnte Herr Groß sein globales Kontaktnetzwerk im Rohstoffsektor weiter ausbauen. Er pflegt intensive Kontakte zu zahlreichen Unternehmenschefs, Geologen und Rohstoffspezialisten. Oliver Groß schreibt über aktuelle Geschehnisse an den Rohstoffmärkten und macht auf spannende Rohstoffstories aufmerksam.

Advertisement