Strategisch positioniert: Brazil Resources baut antizyklisch ein Multi-Millionen Goldunzen-Portfolio auf

Heimlich, still und leise hat sich der auf Brasilien fokussierte Junior bedeutende Gold-Ressourcen gesichert.

Brazil Resources (TSX:BRI), ein kanadischer Junior-Explorer mit dem Schwerpunkt auf Gold- und Uran, treibt seine Hauptprojekte Sao Jorge und Cachoeira hinter den Kulissen kräftig voran.

Brazil nutzte den harten Bärenmarkt im Goldminen-Sektor, um durch geschickte Akquisitionen die Gold-Ressourcen von 0,7 Millionen Unzen im Jahr 2012 bis auf knapp 4 Millionen Unzen im Jahr 2014 zu steigern. Eine beachtliche Entwicklung.

Speziell die Übernahme von Brazil Gold Corp. 2013 trug hier zur Erweiterung der Ressourcen bei (ca. 2,5 Millionen Unzen). Diese Übernahme wurde im Herbst letzten Jahres erfolgreich abgeschlossen. So ist eine klare, antizyklische Strategie vom erfolgsverwöhnten Top-Management weiterhin zu erkennen.

Eines der beiden Hauptprojekte, Cachoeira , welches 2012 von Luna Gold übernommen wurde, befindet sich auf dem Gurupi-Goldgürtel, ungefähr 220 Kilometer südöstlich der Hauptstadt des Bundesstaates Pará, Belém, und circa 270 Kilometer nordwestlich der Hafenstadt São Luis, im Bundesstaat Maranhão.

Auf Cachoeira erreichte Brazil Resources erst im Frühsommer eine weitere Meilenstein-News in der Projekt-Entwicklung. Wie die Junior-Firma am 22.05.2014 damals vermeldete, wurden alle notwendigen Unterlagen für die Aufrechterhaltung der Bergbaulizenz des Cachoeira Projektes (insgesamt stattliche 4.742 Hektar an Gold-Liegenschaften) an die zuständige brasilianische Behörde (DNPM) übergeben. Dies sichert dem Unternehmen die weitere Explorations- und Minenlizenz bis ins Jahr 2016. Hier können Sie sich einen Überblick über die Größe der Konzessionen verschaffen: http://brazilresources.com/_resources/projects/cachoeira.jpg

Diese Dokumente sind auch Bestandteil der am 07.04.2014 eingereichten und in Brasilien besonders relevanten Umweltverträglichkeitsprüfung, bei der die Genehmigung seitens der brasilianischen Behörden ebenfalls innerhalb von 6 Monaten ab Einreichungsdatum erfolgen sollte. Sehen Sie hierzu die damalige Firmen-News: http://brazilresources.com/news/2014/index.php?&content_id=121

Nach erfolgter Genehmigung visiert Brazil Resources lt. dem CEO Stephen Swatton an, für das Cachoeira Projekt eine vorläufige Wirtschaftlichkeitsberechnung zu erstellen. Diese ökonomische Studie würde dann den nächsten großen Entwicklungsschritt in der Projekt-Historie markieren und die Substanz des Assets beträchtlich steigern.

Die bisherigen Kennzahlen deuten auf ein signifikantes Potenzial hin, das Brazil Resources hier in der Zukunft ausschöpfen kann. Sehen Sie hierzu die Details: In der Ressourcen-Kategorie Indicated kann das Unternehmen bereits 17,4 Mio. Tonnen Erz mit Goldgehalten von 1,4 Gramm pro Tonne (gpt Au) vorweisen. In der Kategorie Inferred stehen weitere 15,6 Mio. Tonnen Erz zu 1,12 gpt Au zu Buche.

Damit beherbergt das Cachoeira-Projekt rund 1,35 Mio. Goldunzen: 786.000 Unzen in der angezeigten Kategorie und ca. 563.000 Unzen in der abgeleiteten Kategorie. Die Verantwortlichen gehen davon aus, dass sie die Ressourcen-Basis mit zukünftigen Explorationsprogrammen massiv steigern können.

Ein weiteres sehr interessantes Projekt der Gesellschaft ist das Sao Jorge Projekt, das sich ebenfalls zu 100% im Besitz von Brazil Resources befindet. Sao Jorge ist 82 km nördlich der Stadt Novo Progresso lokalisiert und liegt damit ebenfalls im Bundesstaat Para. Brazil Resources sicherte sich hier 11 Explorations-Lizenzen auf einem 58.500 Hektar großen Gebiet. Eine riesige Konzessions-Fläche.

Hier kann man auf historische Daten zugreifen, die sich hinsichtlich des Größen-Potentials noch eindrucksvoller lesen. Die angezeigte Mineral-Ressource beträgt 14,42 Mio. Tonnen zu 1,54 gpt Au (= 715.000 Unzen Gold), sowie eine abgeleitete Mineral-Ressource von 28,19 Mio. Tonnen zu 1,14 gpt Au (= 1.035.000 Unzen Gold). So umfasst Sao Jorge bereits rund 1,75 Mio. Goldunzen – und das kann sich definitiv sehen lassen.

Als nächste Kurskatalysatoren erwartet die ehrgeizige Junior-Firma die aktualisierte vorläufige Machbarkeitsstudie (PFS), die die Ergebnisse von zusätzlichen metallurgischen Tests beinhalten wird.

Was die meisten Marktteilnehmer gar nicht wissen: Cachoeira und Sao Jorge sind aber nur 2 von insgesamt 9 Projekten in Brasilien, welcher der kanadische Junior-Explorer im Portfolio aufweist. Eine breite Risikostreuung und ein facettenreiches Entwicklungs-Potential sind hier also allemal gegeben.

Darüber hinaus gehört die Share-Struktur der Firma zu den attraktiven im kanadischen Juniorminen-Sektor. Alleine 25% der Aktien hält das Management um den Top-Manager und Story-Gründer Amir Adnani. Dazu liegen ca. 30% bei renommierten, institutionellen Anlegern und darunter stehen erfolgsverwöhnte Namen wie Brasilinvest, U.S. Global Investor, KCR Fund etc.

Diese massive Unterstützung und das enorme, nachhaltige Interesse der Insider sprechen für sich. Hier hebt sich Brazil klar von der Masse der Junior-Firmen ab.

In den nächsten Wochen sollen laut Management News erfolgen. Werfen Sie für weitere Hintergrund-Informationen noch einen Blick in die aktuelle Unternehmens-Präsentation: http://brazilresources.com/investors/presentations/

Bildquellen: fotolia, istockphoto
Bitte beachten Sie unsere Nutzungshinweise

Oliver Groß
Oliver Groß ist seit vielen Jahren im Rohstoffsektor aktiv. Er ist Mitgründer und Initiator eines exklusiven Börsenforums, das sich auf Rohstoffe und Rohstoffaktien spezialisiert hat. Oliver Groß legt bei Rohstoffaktien und Rohstofftrends großen Wert auf ausführliche Fundamentalanalysen und tiefgehenden Research. Während der letzten Jahre konnte Herr Groß sein globales Kontaktnetzwerk im Rohstoffsektor weiter ausbauen. Er pflegt intensive Kontakte zu zahlreichen Unternehmenschefs, Geologen und Rohstoffspezialisten. Oliver Groß schreibt über aktuelle Geschehnisse an den Rohstoffmärkten und macht auf spannende Rohstoffstories aufmerksam.

Advertisement