Kupferrohr

Glencore schlägt zurück

Rohstoff-Gigant tritt auf die Kosten-Notbremse, stoppt Minen, fokussiert Schuldenabbau, streicht Dividende.

Der Rohstoffriese Glencore (LSE:GLEN) reagiert auf die brutale Marktlage und kündigt aggressive Aktionen an – um die historische Krise am Rohstoff-Markt zu überstehen. Alles fokussiert sich bei Glencore jetzt auf den Schulden-Abbau und die Erhöhung der entscheidendenLiquidität. So kommt es beim tief gefallenen Rohstoff-Giganten zu einer bereits erwartetenKapitalerhöhung (KE). Erwähnenswert ist in dieser dunklen Zeit insbesondere DAS geniale Commitment des erfolgsverwöhnten Managements. ... Weiterlesen... →
Oil Rig

Welthandel, Schifffahrt: Baltic Dry Index fällt auf neue Tiefstände

Das anerkannte Handelsbarometer zeigt weiterhin groteske Schwäche.

Der brutale Absturz im Baltic Dry Index (BDI) geht auch in 2015 weiter.. Quelle: zerohedge.com Quelle: zerohedge.com Weiterlesen... →
feuer und flamme

Energy Earth hält trotz Krise im Kohlesektor an starken Wachstumsplänen fest

Die etablierte Gesellschaft aus Fernost gehört nach wie vor zu den wettbewerbsstärkeren Kohlekonzernen, was nicht nur auf die Diversifikation zurückzuführen ist.

Energy Earth kann auf eine sehr erfolgreiche Etablierung als beeindruckende Wachstums-Story im Kohle- und Energiesegment in den letzten Jahren zurückblicken. Und das Wachstumspotential des Konzerns  ist laut der Verantwortlichen noch lange nicht ausgeschöpft. Die Umsätze und Gewinne sind während der vergangenen Jahre förmlich in den Himmel geschossen. Im Jahr 2009 generierte die Gesellschaft noch Erlöse von rund 24 Mio. EUR und erwirtschaftete einen Nettogewinn von ca. 175.000 EUR.  Im nächsten ... Weiterlesen... →
Mining truck

Energy Earth bleibt auf Wachstumskurs

Der zweitgrößte Kohlekonzern Thailands legte vor kurzer Zeit die Finanzergebnisse für das 2. Quartal 2013 vor.

Trotz der schweren Krise in der globalen Kohlebranche und den immensen Herausforderungen für die Produzenten profitabel zu bleiben, wächst der Energy Earth Kohlekonzern (WKN A1H5QS) kräftig weiter. Natürlich kann sich der Wachstumsführer in der Kohlebranche in Südostasien den harten Begebenheiten nicht komplett entziehen und muss im vergangenen Quartal auch einen Gewinnrückgang im Vergleich zum Vorquartal hinnehmen, was aber auch auf höhere Investitionen in zukünftige Geschäftsfelder zurückzuführen ... Weiterlesen... →