Tagebau-Bagger

Mining-CAPEX nach einer langen Hausse wieder mit temporärer Korrektur

Die totalen Aufwendungen im globalen Minensektor steigen nach einer historischen Hausse nicht mehr an, was auf die schwierige Situation bei den Minengesellschaften zurückzuführen ist.

Direkte und indirekte Kapital-Aufwendungen im Minensektor sind während der letzten Jahre wortwörtlich explodiert. Dies ist natürlich auf die große Rohstoff-Hausse zurückzuführen, die Mitte des letzten Jahrzehnts mächtig an Fahrt gewann. Multi-Milliarden USD wurden global in die Expansion von aktiven Minen und neuen Entwicklungs-Projekte investiert. Dabei wurde von 2003-2012 nur selten ein richtiger Fokus auf den realen Shareholder-Return inkl. der Profitabilität gelegt, sondern primär auf ... Weiterlesen... →
dodd-frank

Demokratische Republik Kongo: Rohstoffreiche Nation wirbt um neue Investoren

Dem lukrativen Rohstoff- und Energiesektor in der DRC könnte bei den richtigen Fortschritten eine lange Hausse bevorstehen.

Die aufstrebende afrikanische Nation besitzt immense Rohstoffvorkommen und noch größere Lagerstätten werden vermutet. Experten gehen davon aus, dass nur ein Bruchteil des Rohstoffpotentials überhaupt bis dahin getestet wurde. Insgesamt ist die Demokratische Republik Kongo (DRC) noch ein überwiegend unterexploriertes Territorium. Das liegt zu einem an der schwerwiegenden Vergangenheit und dem schwierigen politischen wie legislativem Rahmen. Doch das Land macht unter dem Strich weiter große Fortschritte ... Weiterlesen... →
Hochofen im Stahlwerk // furnace at steelworks

Rohstoffsektor: Makro-Story & The Big Picture

Rohstoffunternehmen durchlaufen weiterhin einen harten Bärenmarkt. Ist der Super-Zyklus in der Rohstoffbranche Geschichte?

In dieser düsteren Zeit für Rohstoffwerte hilft es ggfs. ab und an, den Blick über den Tellerrand zu werfen, um das Big Picture nicht zu verlieren. Dazu siehe unten ein aktueller Artikel von Rick Mills, der sich erneut mit den übergeordneten Makrotrends in der Rohstoffbranche beschäftigt, die gegenwärtig niemanden zu interessieren scheinen. Insbesondere bei den involvierten Rohstoffunternehmen zieht die Makro-Story bekanntlich ja schon lange nicht mehr. Wie in jeden Baisse-Phasen gilt es ... Weiterlesen... →