Oil Rig

Öl: Exportpreis der OPEC fällt auf den tiefsten Stand seit 2009

Der Preiskampf im Energiemarkt hält ungebrochen an.

Der heiße Kampf im spannenden Energiemarkt geht in die nächste Runde. Die Exportpreise der mächtigen OPEC befinden sich weiter im freien Fall. Die Marke von 40 USD pro Barrel Öl wurde jetzt nach 6 Jahren zum ersten Mal wieder nach unten durchbrochen – credit: Die OPEC sitzt zwar noch am längeren Hebel. Doch wie lange kann bzw. will sie so durchhalten? DieStaatsdefizite vieler OPEC-Nationen sind bereits massiv angestiegen. Und wie wird es die amerikanische Frackingbranche nun treffen, ... Weiterlesen... →
Kupferrohr

Glencore schlägt zurück

Rohstoff-Gigant tritt auf die Kosten-Notbremse, stoppt Minen, fokussiert Schuldenabbau, streicht Dividende.

Der Rohstoffriese Glencore (LSE:GLEN) reagiert auf die brutale Marktlage und kündigt aggressive Aktionen an – um die historische Krise am Rohstoff-Markt zu überstehen. Alles fokussiert sich bei Glencore jetzt auf den Schulden-Abbau und die Erhöhung der entscheidendenLiquidität. So kommt es beim tief gefallenen Rohstoff-Giganten zu einer bereits erwartetenKapitalerhöhung (KE). Erwähnenswert ist in dieser dunklen Zeit insbesondere DAS geniale Commitment des erfolgsverwöhnten Managements. ... Weiterlesen... →
graphite

Graphit: Informative Kosten- und Produktions-Übersicht von diversen Projekt-Entwicklern

Während die meisten kanadischen Graphitfirmen im Koma liegen, schreiten die Australier voran.

Die kanadischen Graphit-Gesellschaften werden in puncto Markteinfluss, Kapital-Effizienz und Fahrplanerfüllung weiterhin von den australischen Firmen um Längen abgehängt.. Quelle: stockhouse.com   Weiterlesen... →
Industriearbeiter Giesserei // foundry industry employees

Goldminen-Sektor: Entwicklung der Kosten und Erzgehalte

Die langjährige Kosteninflation im Goldminen-Sektor ebbt langsam aber sicher ab, was vor allem auf erhebliche Reduzierungen von Investitionen zurückzuführen ist.

Hierzu ein informativer Ausschnitt aus einem aktuellen Research-Report der Citi (Quellen: Bloomberg, Firmendaten): Die durchschnittlichen Gesamtkosten (“All-in Costs“) der Goldproduzenten fallen seit 6 Quartalen in der Masse zurück. Bei den Erzgehalten ergibt sich eine weitere sehr interessante Entwicklung. Die Fördergehalte in den Goldminen steigen im ersten Quartal 2014 nach einem langen Abwärtstrend wieder einmal an. Dieses Phänomen ist natürlich nicht auf eine Rückkehr ... Weiterlesen... →
Underground train in gold, silver and copper mine.

Senior-Goldproduzenten: Kosten fallen mehrere Quartale nacheinander – das erste Mal seit 1998

Nach mehr als 15 Jahren Kosteninflation schaffen die Majors bedeutende Senkungen.

Die großen Goldproduzenten schaffen es zum ersten Mal seit 1998 die Förder- und Gesamt-Kosten der Gold-Produktion mehrere Quartale (~) hintereinander deutlicher zu senken. Dieser Trend unterstreicht zunächst funktionierende Kostenspar- und Optimierungs-Programme, sowie den erfolgreichen Wandel (zumindest Trend) in den Unternehmens-Philosophien hinzu einem robusteren Goldminen-Business. Im 1. Quartal 2014 geht es mit den All-in Sustaining Kosten (d.h. die Gesamtkosten der laufenden Minen) der führenden, ... Weiterlesen... →
big yellow mining truck

Goldminen-Branche: Zunehmende Herausforderungen bei den eskalierenden Energiekosten

Die Kosteninflation bei den Goldproduzenten im letzten Jahrzehnt hinterließ tiefe Spuren und ist ein Hauptgrund der schweren Baisse.

Und bei den Energiekosten ist wie bei einigen weiteren Kostenfaktoren bis dato kaum ein Ende der steigenden Ausgaben in Sicht. Obwohl die totalen Produktionskosten bei den 20 größten Goldproduzenten der westlichen Welt seit drei Quartalen – zum ersten Mal seit 1998! – endlich rückläufig sind, stiegen die Energieausgaben der Gold-Konzerne währenddessen weiter an. Im Gesamtjahr 2013 ergeben sich nach den neusten Daten von Reuters im globalen Durchschnitt weitere Anstiege bei den direkten Energiekosten ... Weiterlesen... →
founding

Totale Produktions- und Gesamtkosten der globalen Gold-Förderung

Ein informativer Blick von Thomson Reuters in das letzte Jahr zurück, das als einer der größten Krisenjahre für Goldminen in die Geschichte eingegangen ist.

Die realen, totalen Kosten der Gold-Förderung liegen auch weiterhin bei über 1.200 USD pro Feinunze Gold und fallen zumindest seit ein paar Quartalen zurück. Dies bedeutet auf der anderen Seite aber weiter, dass mehr als 40% der aktiven Goldproduzenten bei den aktuellen Goldpreisen kein Geld verdient und weitere ca. 30% sich real rund um den Breakeven befindet. Die brisante Abbildung und Aufschlüsselung der Kosten-Situation ist auf vielen Ebenen sehr interessant. Die komplette, informative Studie ... Weiterlesen... →
The mine.

Argonaut Gold: Schwaches Schluss-Quartal, anhaltend hohe Expansion-CAPEX

Der wachstumsstarke Gold-Förderer ist nicht der einzige Produzent, dem die kostenintensive Expansions-Phase zusetzt.

Die Substanz-Story und der einstige High-Flyer Argonaut Gold (T.AR) verkündete gestern relativ schwache Produktions-Ergebnisse für das 4. Quartal 2013 – sowie mäßige Ergebnisse für das Gesamt-Jahr. Besonders ins Auge sticht, dass der reale Gold-Produktions-Gehalt um über 20% auf Jahressicht gefallen ist. Argonaut muss die große Herausforderung die nächsten 24 Monate bewältigen, dass das immense Produktions-Wachstum nicht gänzlich auf Kosten der Gesamt-Profitabilität und der Kapital-Effizienz ... Weiterlesen... →
Hochofen im Stahlwerk // furnace at steelworks

Goldproduzenten können Margen-Steigerungen ausweiten

Die angeschlagenen Goldproduzenten bekommen die entscheidenden Gesamtkosten der Gold-Förderung immer besser in den Griff. Eine große Trendwende bei den Kosten ist ersichtlich.

Mehr als 10 Jahre kannten die Kosten der Goldproduktion nur die Richtung nach oben. Dabei sind nicht nur die reinen Förderkosten (Cash Costs) gemeint, sondern vor allem auch die viel wichtigeren und aussagekräftigeren Gesamtkosten der laufenden Goldminen-Operationen (All-in Sustaining Costs), als auch die totalen Kosten der Goldminen (All-in Costs). Die Gesamtkosten der Gold-Produktion haben sich seit der Jahrtausendwende vervielfacht und sind in den letzten fünf Jahren noch wesentlich stärker ... Weiterlesen... →
South America - Bolivia, Potosi, miners working

Paukenschlag bei Detour Gold: Minen-Veteran geht von Bord

Der langjährige Chef Gerald Panneton tritt beim angeschlagenen Betreiber der größten kanadischen Gold-Mine zurück.

Die schwere Baisse in der Goldminen-Branche zählt ihr nächstes Opfer. Nun ist ein weiterer eingefleischter Minen-Experte an der Reihe. Und zwar niemand geringeres als der Mann, der Detour Gold (TSX:DGC) vom kleinen Projekt-Entwickler zum Betreiber der zukünftig größten Gold-Mine in Kanada gebracht hat (Plan). Doch Detour ist in eine extrem heikle Lage gerutscht. Der kanadische Gold-Förderer befindet sich weiterhin in der herausfordernden Ramp-up Phase und musste etliche Problematiken dieses ... Weiterlesen... →
founding

Die offensichtliche Inflations-Lüge: Parade-Beispiel Goldminen-Branche

Fakten können bekanntlich nicht lügen. Die außer Kontrolle geratene Gesamtkosten der Gold-Förderung unterstreichen prägnant eine historische Kosten-Inflation.

Investoren, Unternehmen und Involvierte der Goldminen-Branche haben wie kaum jemand in den letzten Jahren schmerzhaft erfahren müssen, was Inflation bedeutet. Und zwar auf der Kostenseite bei den Goldminen-Gesellschaften, welche komplett eskaliert ist. Die ausufernden Kosten waren/sind zusammen mit dem starken Goldpreis-Rückgang bekanntlich die zwei Hauptgründe der historischen Baisse-Phase bei den Goldminen in diesem Jahr. Doch Inflation scheint man ansonsten gerade ja “kaum vorzufinden” ... Weiterlesen... →