Industriearbeiter Giesserei // foundry industry employees

Goldminen-Sektor: Entwicklung der Kosten und Erzgehalte

Die langjährige Kosteninflation im Goldminen-Sektor ebbt langsam aber sicher ab, was vor allem auf erhebliche Reduzierungen von Investitionen zurückzuführen ist.

Hierzu ein informativer Ausschnitt aus einem aktuellen Research-Report der Citi (Quellen: Bloomberg, Firmendaten): Die durchschnittlichen Gesamtkosten (“All-in Costs“) der Goldproduzenten fallen seit 6 Quartalen in der Masse zurück. Bei den Erzgehalten ergibt sich eine weitere sehr interessante Entwicklung. Die Fördergehalte in den Goldminen steigen im ersten Quartal 2014 nach einem langen Abwärtstrend wieder einmal an. Dieses Phänomen ist natürlich nicht auf eine Rückkehr ... Weiterlesen... →
Underground train in gold, silver and copper mine.

Senior-Goldproduzenten: Kosten fallen mehrere Quartale nacheinander – das erste Mal seit 1998

Nach mehr als 15 Jahren Kosteninflation schaffen die Majors bedeutende Senkungen.

Die großen Goldproduzenten schaffen es zum ersten Mal seit 1998 die Förder- und Gesamt-Kosten der Gold-Produktion mehrere Quartale (~) hintereinander deutlicher zu senken. Dieser Trend unterstreicht zunächst funktionierende Kostenspar- und Optimierungs-Programme, sowie den erfolgreichen Wandel (zumindest Trend) in den Unternehmens-Philosophien hinzu einem robusteren Goldminen-Business. Im 1. Quartal 2014 geht es mit den All-in Sustaining Kosten (d.h. die Gesamtkosten der laufenden Minen) der führenden, ... Weiterlesen... →
big yellow mining truck

Goldminen-Branche: Zunehmende Herausforderungen bei den eskalierenden Energiekosten

Die Kosteninflation bei den Goldproduzenten im letzten Jahrzehnt hinterließ tiefe Spuren und ist ein Hauptgrund der schweren Baisse.

Und bei den Energiekosten ist wie bei einigen weiteren Kostenfaktoren bis dato kaum ein Ende der steigenden Ausgaben in Sicht. Obwohl die totalen Produktionskosten bei den 20 größten Goldproduzenten der westlichen Welt seit drei Quartalen – zum ersten Mal seit 1998! – endlich rückläufig sind, stiegen die Energieausgaben der Gold-Konzerne währenddessen weiter an. Im Gesamtjahr 2013 ergeben sich nach den neusten Daten von Reuters im globalen Durchschnitt weitere Anstiege bei den direkten Energiekosten ... Weiterlesen... →
founding

Implosion bei Barrick Gold: Neues 20-Jahrestief an der Heimatbörse

Wenn sich der weltgrößte Goldproduzent im freien Fall befindet, ist es nicht verwunderlich, dass der gesamte Sektor weiter unter Dauerdruck steht.

Der Verkaufsdruck beim weltgrößten Goldförderer Barrick Gold (T.ABX) war, ist und bleibt enorm. Barrick notiert heute auf einem Niveau, das in der Vergangenheit erreicht wurde, als der Goldpreis zwischen 400-250 USD pro Feinunze notierte. Die Dynamik des Ausverkaufs seit Jahresanfang erreicht dabei historische Ausmaße, die sogar fast an den Sell-Off von Herbst 2008 hinkommen. Die Hauptgründe für den starken Verfall der Barrick-Aktie wurden in den letzten Monaten hier ausführlich aufgeführt ... Weiterlesen... →
Tagebau-Bagger

Globale Mining CAPEX vor signifikanter Trendwende

Die Krise im Minensektor spiegelt sich nun auch zunehmend auf der Investitions- und Ausgabenseite wider.

Fallende Preise, unsichere Nachfrageprognosen, steigende Förder-, Expansions- und Gesamtkosten, sowie die damit verbundenen Margeneinbrüche & Profitabilitätsprobleme setzen den globalen Minenunternehmen bekanntlich schon eine längere Zeit erheblich unter Druck. Die schwerwiegende Krise bei den Minen- und Rohstoffkonzernen hält nach wie vor an und die Situation für viele Fördergesellschaften verschärfte sich im ersten Quartal 2013 weiter. Ein Hauptbestandteil der Kostenseite geht auf ... Weiterlesen... →
Schaufelradbagger im Bergbau

Australien droht weitere Streikwelle im Kohlesektor

Aufgrund des Abschwungs im Minensektor und der Krise bei den Produzenten verschlechtert sich auch die Situation für die Arbeiterschaft.

Fallende Preise, steigende Kosten und damit verbundene Margeneinbrüche & Profitabilitätsprobleme setzen den australischen Kohlekonzernen schon viele Monate zu. Etliche Unternehmen mussten Expansions- und Investitionsvorhaben zurückfahren und massiv auf die Kostenbremse treten. Dazu hält die schwerwiegende Kosteninflation ungebrochen an und die Kapitalintensität von neuen Minenoperationen steigt weiter. Diese Belastungsfaktoren führten u.a. auch dazu, dass seit Anfang 2012 mehr als 9.000 ... Weiterlesen... →
Hochofen im Stahlwerk // furnace at steelworks

Rohstoffsektor: Makro-Story & The Big Picture

Rohstoffunternehmen durchlaufen weiterhin einen harten Bärenmarkt. Ist der Super-Zyklus in der Rohstoffbranche Geschichte?

In dieser düsteren Zeit für Rohstoffwerte hilft es ggfs. ab und an, den Blick über den Tellerrand zu werfen, um das Big Picture nicht zu verlieren. Dazu siehe unten ein aktueller Artikel von Rick Mills, der sich erneut mit den übergeordneten Makrotrends in der Rohstoffbranche beschäftigt, die gegenwärtig niemanden zu interessieren scheinen. Insbesondere bei den involvierten Rohstoffunternehmen zieht die Makro-Story bekanntlich ja schon lange nicht mehr. Wie in jeden Baisse-Phasen gilt es ... Weiterlesen... →
Industrial construction equipment Bulldozer

Goldcorp legt Finanzergebnisse für Q1 vor und verfehlt Erwartungen

Ein Mix aus verschiedenen Belastungsfaktoren lässt die Umsätze und Gewinne des Goldproduzenten fallen.

Die kanadische Goldcorp (WKN 890493) überholte Barrick Gold (WKN 870450) in den letzten Wochen als weltgrößter Goldproduzent nach Marktkapitalisierung – obwohl Goldcorp weniger als 1/3 der Goldproduktion von Barrick (Annual) gegenwärtig stemmt. Absurd? Nur auf den ersten Blick. Goldcorp wächst viel stärker, erzielt solide Margen, hat eine wesentlich geringere Verschuldung und die Hauptoperationen sind aktuell und im Hinblick auf die geopolitische Lage lange nicht so problembehaftet und ... Weiterlesen... →
Kupferrohr

Kupfer: Die Wahrscheinlichkeit von temporären Überkapazitäten wächst

Das Gleichgewicht am Kupfermarkt wird weltweit mit Spannung verfolgt.

Die zukünftige Balance im Kupfersektor bleibt ein heißes und diskutables Thema. In den letzten Monaten mehrten sich aufgrund schwächerer Nachfragedaten inkl. schwächerer Aussichten die Stimmen, dass temporär in den nächsten Jahren Überkapazitäten wahrscheinlich seien. Unterstützt werden die Skeptiker weiter von den hohen Lagerbeständen weltweit, die jedoch schon oft zu Missinterpretationen geführt haben. Der Kupferpreis hat auf diese Begebenheiten bereits schon negativ reagiert und war ... Weiterlesen... →
Bingham Kennecott Copper Mine Close-up

Kupfer und die langfristige Talfahrt der Fördergehalte

  ie im Gold- und Silbersegment und in den meisten Rohstoffsektoren fallen auch die Gehalte in der Kupferförderung drastisch. Es benötigt immer eine größere Menge an gefördertem Erz, um die reale Produktionsmenge stabil zu halten. Für ein unverwässertes Produktionswachstum muss daher nochmal erheblich mehr aus dem Boden geholt werden. Das macht die Förderung generell nicht nur immer teurer und teurer, sondern auch zeitintensiver. Die fallenden Gehalte sind einer der Hauptgründe für ... Weiterlesen... →