Uranium Energy Corp.: Lukrative Turnaround-Story mit großem Wachstums- und Performance-Potential

Aktien aus der Uranindustrie sollten in den nächsten Monaten wieder verstärkt in den Fokus der Marktteilnehmer rücken.

Im Hinblick auf die jüngsten Nachrichten aus Fernost verbessern sich die Situation und der Ausblick in der Uran-Industrie signifikant. Die japanische Behörde der Uran-Industrie (NRA) hat dem Restart von zwei Atommeilern zugestimmt. Auf dieses wichtige Event hat die gesamte Branche gewartet und die Signalwirkung dieser Entscheidung könnte enorm sein. Daher sollte man sich einige Uranwerte wieder auf die Watchlist legen.

Ein sehr spannender Wert ist Uranium Energy (NYE:UEC), eine etablierte Erfolgs-Story, die ihre Flaggschiff-Projekte in den USA betreibt. Und gerade diese Aktie bietet sich nach dem schweren Bärenmarkt in der Uran-Industrie während der letzten Jahre (post Fukushima) jetzt als attraktive Turnaround-Spekulation in meinen Augen sehr gut an.

Uranium Energy wird von einem erfahrenen und gleichzeitig erfolgsverwöhnten Management-Team geführt, dass sich im Minen- und Rohstoff-Sektor über das letzte Jahrzehnt schon einen großen Namen gemacht hat. So gehört der Präsident, CEO und Gründer – Amir Adnani – zu den einflussreichsten und erfolgreichsten Unternehmern seiner Generation und hat sich im Junior-Minen-Sektor bereits großes Prestige erarbeitet. Mit seiner Federführung hat Uranium Energy den respektablen und steinigen Weg zum Produzenten – und mittlerweile solide diversifizierten Urankonzern mit massiven Expansions- und Wachstums-Chancen – erfolgreich gemeistert.

Alle Hauptverantwortlichen können eine ansehnliche Vita im Uranmarkt, dem Rohstoffsektor und dem Juniorminen-Segment vorweisen. Alle wichtigen Firmenbereiche werden hinreichend mit kompetenten Fachkräften abgedeckt. Uranium Energy verfügt weiter über ein eingespieltes und versiertes Team für das operative Geschäft und besitzt ein glänzendes Beratungs-Komitee. Erst diese Woche trat mit Scott Melbye ein weiteres Branchenschwergewicht der Firma bei und wird die Qualität des Management-Teams nochmals erhöhen.

Die Ernennung von Mr. Melbye zum ausführenden Vizepräsidenten und die damit verbundene Aufnahme in das Team von Uranium Energy sind symbolisch für diese Story. Denn auch bei diesem Meilenstein trumpft das herausragende Kontakt- und Expertennetzwerk der Hauptverantwortlichen auf, welches vor allem im Minen- und Junior-Sektor größte Relevanz besitzt.

Hierzu ein aktueller Kommentar aus den jüngsten Firmen-News:

Scott verfügt über eine dreißigjährige Erfahrung in der Kernenergiebranche und hatte Führungspositionen in großen Uranbergbauunternehmen sowie in überbetrieblichen Organisationen inne. Bis Juni 2014 war Scott als Executive Vice President im Bereich Marketing für Uranium One für den globalen Uranabsatz verantwortlich.

Davor war Scott 22 Jahre bei der Cameco-Unternehmensgruppe tätig, sowohl in der Zentrale in Saskatoon als auch bei den US-amerikanischen Tochtergesellschaften. Zuletzt übte er die Funktion als Präsident von Cameco Inc. aus, der Tochtergesellschaft, die für die Marketing- und Handelsaktivitäten verantwortlich ist (mit einem Jahresabsatz von über 30 Millionen Pounds U3O8.

Derzeit hat Scott die Posten als Vorstandsvorsitzender von World Nuclear Fuel Market (“WNFM”), Präsident der Uranium Producers of America (“UPA”) und Vice President für kaufmännische Angelegenheiten der Uranium Participation Corporation (“UPC”) inne.

“UEC verfügt über das Personal, das Vermögen und den Ehrgeiz, eine Expansion in den Vereinigten Staaten und weltweit als Uranförderunternehmen durchzuführen. Dies wird auch durch unsere Fähigkeit, eine Person vom Kaliber von Scott zu verpflichten, unterstrichen. Scott verfügt über eine enorme Erfahrung und ist ein leidenschaftlicher Verfechter des Ausbaus des nuklearen Brennstoffzyklus, um den ständig wachsenden weltweiten Bedarf an sauberer, erschwinglicher und zuverlässiger Energie zu decken”, erklärte Amir Adnani, Präsident und CEO. “Durch seine aktuellen Funktionen bei UPC, UPA und WNFM ist er weiterhin auf dem Markt für nuklearen Brennstoff aktiv, was mit ausgezeichneten Synergieeffekten für UEC einhergeht.”

“Ich bin sehr gespannt auf meine neue Aufgabe bei UEC”, erklärte Herr Melbye. “In den letzten Jahren haben sich in unserer Branche neue Möglichkeiten aufgetan, und ich freue mich darauf, einen Beitrag zum Wachstum von UEC auf dem Weg zu einem großen Uranproduzenten leisten zu können.”

 

Uranium Energy hat als aufstrebender Produzent und Explorer Einiges zu bieten, wie Sie der folgenden Grafik entnehmen können. Dort sehen Sie auf einen Blick die Flaggschiff-Projekte der Firma im US-Bundesstaat Texas:

hobbs

Quelle: uraniumenergy.com

 

 

Im Detail bedeutet das Folgendes: Auf der nächsten Grafik können Sie die Ressourcen-Basis, die genaue Lokalisierung und den relevanten ökonomischen Status der verschiedenen Assets einsehen:

uec22

Quelle: uraniumenergy.com

 

Die Ressourcen-Basis teilt sich wie folgt auf:

Rund 16 Mio. Pfund Uran liegen im Texas Hub & Spoke und stellen die Flaggschiff-Projekte der Firma dar. Auf diesen Projekten wird die primäre Uranproduktion zunächst erfolgen.

In der Wachstums-Pipeline auf amerikanischen Boden hat Uranium Energy die Möglichkeit nach den aktuellen Daten mehr als 50 Mio. Pfund Uran in Zukunft zu fördern.

Und dann wären da noch die Projekte im Südamerika-Staat Paraguay zu nennen, die das Potential auf weitere 50+ Mio. Pfund Uran besitzen – hier will Uranium Energy Vorreiter spielen.

 

Das offizielle Firmen-Profil gibt Ihnen einen informativen, kurzen Überblick über die Story:

Uranium Energy Corp. ist eine in den USA ansässige Uranabbau- und Explorationsgesellschaft.

Die vollständig lizensierte Hobson-Aufbereitungsanlage des Unternehmens ist der Mittelpunkt all seiner Projekte im südlichen Texas, einschließlich der sich in Betrieb befindlichen Palangana-In-Situ-Rückgewinnungsmine (ISR), des zugelassenen Goliad-ISR-Projekts sowie des sich derzeit noch im Aufbau befindlichen In-Situ-ISR-Projekts Burke Hollow.

Des Weiteren befindet sich das Unternehmen in der Umsetzungsphase von fortgeschrittenen Projekten in Arizona, Colorado und Paraguay.

Die Tätigkeiten von UEC werden von Fachpersonal geleitet, das in seiner Branche über ausgezeichnete Kenntnisse verfügt, welche über Jahrzehnte durch praktische Erfahrung in den zentralen Elementen der Uranexploration bzw. -erschließung und des Uran-Abbaus gewonnen wurden.

 

Der Blick auf den kalkulierten Net Asset Value lässt auf einen Blick erkennen, welche fundamentale Unterbewertung der Urankonzern hat und welche Performance-Potentiale hier sich damit ergeben:

uec2

Quelle: Cantor

 

 

Und bei dieser Berechnung wurden sämtliche Explorations- und Entwicklungs-Projekte noch nicht einmal berücksichtigt.

Noch viel wichtiger als die reine Betrachtung der prognostizierten Asset-Werte ist aber natürlich der Blick in die Zukunft.

Uranium Energy ist in sehr guter Position, ein profitabler und stark wachsender Uran-Produzent in den nächsten Jahren zu werden. Und genau hier ergibt sich das massive Potential dieser Aktie.

Werfen Sie folgend einen Blick auf die wichtigsten Finanzkennziffern und die Aussichten für die nächsten Jahre.

Sofern Uranium Energy die kalkulierten Wachstumsraten nur annähernd erfüllen wird, stehen hier massive Gewinn-Chancen zu Buche.

Natürlich muss der Uranmarkt mitspielen und der Uran-Spot einen Boden finden. Und genau das scheint gerade stattzufinden. Sehen Sie hierzu den Verlauf des Uranpreises im folgenden Chart.

 

u1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Quelle: infomine

 

GraphEngine

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fakt ist außerdem: Mit den aktuellen Uranpreisen kann bei den meisten Uranproduzenten auf dieser Welt kein nachhaltiges Business betrieben werden. Die Kostenkurve der führenden Produzenten spricht Bände. Das hohe Kostenniveau sichert auf der fundamentalen Seite den Uran-Preis nachhaltig mit Gewissheit ab. Denn nur temporär können die Produktions- und Gesamtkosten in einer Rohstoffindustrie unter den Produktpreisen liegen.

 

u3Quelle: Cantor

 

Dass sich in den nächsten Jahren ein Angebotsengpass ergeben könnte und sich nach vielen Experten mit größter Wahrscheinlichkeit ergibt – ist in der Uranszene bekannt.

 

u2

Quelle: Cantor

 

Wenn man diesbezüglich dann einen Blick auf die erwarteten Finanz-Kennziffern bei Uranium Energy wirft, dann wird man sofort erkennen, welche riesigen Performance-Möglichkeiten hier möglich sind. Und dabei werden die ganzen Explorations- und zukünftigen Wachstums- inkl. Expansions-Projekte mal ganz außen vorgelassen.

 

Hierzu eine aktuelle Prognose von Dundee:, die u.a. auf die Entwicklung des freien Cashflows eingeht.

uec3_dundee

Quelle: Dundee

 

 

Und wie angenommen wurden alle Prognosen in den letzten 6+ Monaten mit der Berücksichtigung von sehr konservativen Uranpreisen angefertigt. Das Potential auf stark steigende Uranpreise in den nächsten Jahren ist definitiv gegeben.

 

Man muss an dieser Stelle nur mal einen Blick in das letzte Jahrzehnt zurückwerfen. In den Jahren 2006 und 2007 ging es verdammt schnell – und der Uranpreis explodierte förmlich. Ein solches Szenario kann sich in den nächsten 5+ Jahren erneut ergeben. Und dann wäre eine Uranium Energy natürlich auch ein genialer Leverage-Play in der Uranindustrie.

 

Key Daten Uranium Energy:

Symbol: UEC (NYSE)

ISIN: US9168961038

WKN: A0JDRR

Rohstoffe: Uran

Länder: USA (Texas), sehr sichere und stabile Lokalisierung mit Top-Infrastruktur (Haupt-Projekte); Paraguay (Sekundär-Projekte)

Status: Uran-Produzent und Explorer mit starkem und etabliertem Projekt-Portfolio

Vision: Führender Uranproduzent in den Vereinigten Staaten, Wachstums-Story

 

Marktkapitalisierung: 124,2 Mio. USD @ 1.36 USD (10.09.2014)

Ausstehende Aktien: 91,3 Mio.

Homepage: http://www.uraniumenergy.com/index.php?leavemobile=true

Aktuelle Firmen-Präsentation: http://www.uraniumenergy.com/_resources/presentations/UEC_Presentation.pdf

 

uec chart

Quelle: bigcharts.com

Bildquellen: fotolia, istockphoto
Bitte beachten Sie unsere Nutzungshinweise

Oliver Groß
Oliver Groß ist seit vielen Jahren im Rohstoffsektor aktiv. Er ist Mitgründer und Initiator eines exklusiven Börsenforums, das sich auf Rohstoffe und Rohstoffaktien spezialisiert hat. Oliver Groß legt bei Rohstoffaktien und Rohstofftrends großen Wert auf ausführliche Fundamentalanalysen und tiefgehenden Research. Während der letzten Jahre konnte Herr Groß sein globales Kontaktnetzwerk im Rohstoffsektor weiter ausbauen. Er pflegt intensive Kontakte zu zahlreichen Unternehmenschefs, Geologen und Rohstoffspezialisten. Oliver Groß schreibt über aktuelle Geschehnisse an den Rohstoffmärkten und macht auf spannende Rohstoffstories aufmerksam.

Advertisement