Vale in Q1 2013 wieder auf Kurs, Gewinn und Margen ziehen an

Minengigant Vale findet trotz vieler Belastungsfaktoren wieder in die Gewinnspur zurück.

Nachdem der größte Minenkonzern Südamerikas im 4. Quartal 2012 den ersten Quartalsverlust in der vergangenen Dekade verbuchte, befindet sich der Rohstoffriese Vale S.A. (WKN 897998) im ersten Quartal 2013 wieder relativ gut auf Kurs (siehe 1. Grafik unten). Der Global Player aus Brasilien legte heute die Finanzergebnisse für das 1. Quartal 2013 vor. Nettogewinn, bereinigtes EBITDA und der wichtige operative Cashflow ziehen signifikant an.

Q1 2013 Net Income bei 3,1 Mrd USD (EPS 0.60 USD/share) schlägt die Erwartungen von 2,71 Mrd USD (EPS 0.54 USD/share) deutlich. Die wichtige, bereinigte EBIT-Margin zieht erheblich von 25,10% (Q4 ’12) auf 38% im letzten Quartal an. Umsätze und EBITDA liegen in Q1 2013 hingehen unter dem Analystenkonsens.

Im Vorjahresvergleich trübt sich jedoch das Bild stark ein. Vale’s Konzerngewinn fällt auf Quartalsbasis um über 18% aufgrund niedriger Umsätze, höherer Kosten, Steuern & Abgaben und schwächeren Wechselkursen. Dazu kommt der teils erhebliche Preisverfall in vielen Rohstoffen, welcher die Auswirkungen der harten Kosteninflation nochmal verstärkte.

Die zahlreichen Belastungsfaktoren und Herausforderungen drückten in den letzten Quartalen erheblich auf die Profitmargen. Die Entwicklung von EPS & EBIT-Margen ist im Big Picture vielsagend (siehe 2. Grafik unten). Vale steht wie alle Big Player der Rohstoffbranche vor einem sehr spannenden Jahr.

 

Quelle: Company NRs, CPs, HP, FRs (vale.com)

 

Quelle: Company NRs, CPs, HP, FRs (vale.com)

 

Quelle: bigcharts.com

Bildquellen: fotolia, istockphoto
Bitte beachten Sie unsere Nutzungshinweise

Oliver Groß
Oliver Groß ist seit vielen Jahren im Rohstoffsektor aktiv. Er ist Mitgründer und Initiator eines exklusiven Börsenforums, das sich auf Rohstoffe und Rohstoffaktien spezialisiert hat. Oliver Groß legt bei Rohstoffaktien und Rohstofftrends großen Wert auf ausführliche Fundamentalanalysen und tiefgehenden Research. Während der letzten Jahre konnte Herr Groß sein globales Kontaktnetzwerk im Rohstoffsektor weiter ausbauen. Er pflegt intensive Kontakte zu zahlreichen Unternehmenschefs, Geologen und Rohstoffspezialisten. Oliver Groß schreibt über aktuelle Geschehnisse an den Rohstoffmärkten und macht auf spannende Rohstoffstories aufmerksam.

Advertisement