Wochenrückblick Rohstoffbranche

Die Talfahrt bei Rohstoffen und Rohstoffaktien hält an.

Rohstoffe und Rohstoffaktien beginnen das zweite Quartal 2013 mit einem flächendeckenden Ausverkauf. Die Entwicklung schließt sich der miserablen Gesamtperformance des 1. Quartals passend an – Gegenbewegung Fehlanzeige. Langsam aber sicher stellt sich zunehmend die Frage, wie es sein kann, dass die US-Leitbörsen auf ATH tendieren, während die so konjunktursensible Rohstoffbranche, die stets als repräsentativer Indikator gilt, fällt und fällt. Lediglich die Ölbranche, welche das Zugpferd der Rohstoffbranche bleibt, steht noch gut da. Zu allen anderen Rohstoffsegmenten werden die Scheren bzw. Divergenzen größer.

Das breit diversifizierte DJC Rohstoff-Basket kommt in der vergangenen Woche relativ stark unter Druck und läuft auf ein neues 6-Monatstief.

Gold und Silber touchieren erst Mehrmonatstiefstände und zeigen dann zum Ende der Woche, als Reaktion auf die schlechten US-Daten, relative Stärke. Gold kann die wichtige Unterstützung bei 1.550 USD vorläufig erneut halten. Silber fällt nicht unter die relevante Kreuzunterstützung bei ~ 26 USD und kann sich im Sog von Gold erholen.

Kupfer zeigt weiterhin Schwäche und kann sich den Verkäufen bei den konjunktursensiblen Industriemetallen natürlich nicht entziehen. Während sich die Lagerbestände global nun auf ATH-Niveau bewegen, fällt der Kupferpreis Richtung 52-Wochentief zurück. Die Konjunkturaussichten weltweit trüben sich ein und werden zunehmend kritischer betrachtet.

Die Schwäche bei den physischen Rohstoffen drückt natürlich weiter auf die Kurse, das Sentiment und das Vertrauen bei den sowieso angeschlagenen Rohstoffunternehmen. Der S&P/TSX Global Mining Index rutscht in der letzten Woche weiter ab und fällt auf neues 52-Wochentief.

Erdöl stand ebenfalls auf der Verkaufsseite. Die negative Performance führte zu Abgaben bei den Öl- und Gasaktien, die aber im Vergleich zu den meisten Rohstoffaktien weiterhin noch sehr gut dastehen.

Der schwächere Kupferpreis sorgt für anhaltende Verkäufe bei den Kupferunternehmen. Das Global X Copper Miners ETF fällt ebenfalls auf ein neues Mehrmonatstief. Die Developer und Explorer im Kupfersegment trifft es noch mehr.

Gold- und Silberaktien schneiden eine weitere Woche mit heftigen Verlusten ab. Bis zur Mitte der Woche war es einer der schlechtesten Wochen in den letzten 5 Jahren, dann sorgte eine Gegenbewegung zumindest für etwas Schadensbegrenzung. GDX und GDXJ markierten wie der Juniorindex TSX-Venture neue Mehrjahrestiefstände.

 

Quelle:  finance.yahoo.com

Legende:

DJC: Dow-Jones UBS Commodity Index
GLD: SPDR Gold Trust ETF
SLV: iShares Silver Trust
TXGM.TO: S&P/TSX Global Mining Index
GDX: Market Vectors Gold Miners ETF (HUI ETF)
GDXJ: Market Vectors Junior Gold Miners ETF
COPX: Global X Copper Miners ETF
^DJUSEN: Dow Jones U.S. Oil & Gas Index

Bildquellen: fotolia, istockphoto
Bitte beachten Sie unsere Nutzungshinweise

Oliver Groß
Oliver Groß ist seit vielen Jahren im Rohstoffsektor aktiv. Er ist Mitgründer und Initiator eines exklusiven Börsenforums, das sich auf Rohstoffe und Rohstoffaktien spezialisiert hat. Oliver Groß legt bei Rohstoffaktien und Rohstofftrends großen Wert auf ausführliche Fundamentalanalysen und tiefgehenden Research. Während der letzten Jahre konnte Herr Groß sein globales Kontaktnetzwerk im Rohstoffsektor weiter ausbauen. Er pflegt intensive Kontakte zu zahlreichen Unternehmenschefs, Geologen und Rohstoffspezialisten. Oliver Groß schreibt über aktuelle Geschehnisse an den Rohstoffmärkten und macht auf spannende Rohstoffstories aufmerksam.

Advertisement