Wochenrückblick Rohstoff-, Minen- und Junior-Sektor

Eine volatile und lebendige Handels-Woche spiegelte sich erneut am Rohstoff-Markt und dem Minen- und Junior-Sektor ab. Wie so oft ging es vor allem im Edelmetall-Minen-Sektor besonders turbulent zu.

So testete der Goldpreis (GLD) erfolgreich das wichtige Unterstützungs-Level bei 1.280 USD/Oz, welches als relevante Kreuz-Unterstützung fungiert und ebenfalls beim letzten, größeren Ausbruch im Fokus der Chart- und Markt-Technik stand. Nachdem diese markante Marke erneut auf Tages-Basis erfolgreich verteidigt wurde, zog der Goldpreis wieder an und baute nach den US-Arbeitsmarkt-Daten seine Gewinne am letzten Freitag aus. Nächste Woche dürfte erneut der Test/Bruch der 200-Tage-Linie anstehen. Nach der gesunden Korrektur-Phase und dem Test der Unterstützungs-Zonen könnte der Goldpreis bereits diese Woche wieder in den Up-Modus übergehen.

Silber (SLV) hielt sich letzte Woche überraschenderweise relativ stabil und wies nur eine geringere Volatilität auf. Mit dem Uptrend im Goldpreis ging auch der Silber-Preis am Ende der Woche in die Gewinn-Zone über, konnte jedoch einige Gewinne nicht halten. Weiter performt Gold stärker als Silber, was das aussagekräftige Gold:Silber Ratio prägnant widerspiegelt. Beim Silberpreis steht diese Woche erneut der Test/Ausbruch über die psychologisch wichtige Marke von 20 USD/Oz an.

Mit der Schwäche der Edelmetalle Anfang der Woche, gingen auch die Gold- und Silber-Minen (HUI, XAU, GDX, GDXJ, GLDX, SIL, SILJ) in eine schärfere Korrektur über und fanden dann am Dienstag-Abend ihren vorläufigen Boden. Ab Mittwoch ging es dann ordentlich aufwärts und zahlreiche Minen-Aktien setzten nach einer harten Verlust-Serie während der letzten zwei Wochen folgend zu einer Aufholjagd an.

Nach einem freundlichen Wochen-Schluss, steht eine positive Wochen-Bilanz zu Buche, auch wenn Gewinn-Mitnahmen in den späten Handels-Stunden am Freitag erfolgten. Wichtige Fakten bleiben, dass der HUI, das NUGT und zahlreiche weitere Goldminen-Indizes/ETF ebenfalls erfolgreich wichtige Support-Zonen getestet haben, Kurs-Lücken schließen konnten und nun das Fundament für die nächste Rally zu bilden scheinen.

Parallel zu den neuen Hochständen an den amerikanischen Leit-Börsen ging es mit den Öl- und Gas-Majors (DJUSEN) letzte Woche weiter aufwärts. Am Wochen-Ende stand ein solides Plus von rund 1%, wobei am Freitag mit dem Gesamt-Markt die ersten, ordentlichen Gewinn-Mitnahmen stattfanden und die neuen ATHs verkauft wurden, was gewiss ein interessantes Zeichen darstellen dürfte. Unbedingt im Blick halten nächste Woche! Umkehr-Formationen direkt nach neuen ATHs sind oft sehr aussagekräftig.

Minen-Aktien (TXGM) hatten durch die Bank eine ordentliche Woche, was auch auf die positiven Währungs-Einflüsse bei den Majors in Australien in Kanada zurückzuführen ist. So zogen auch die Aktien der Schwergewichte BHP, Rio Tinto und Vale auf Wochen-Basis an. Parallel ging es mit dem Kupfer-Minen-Sektor (COPX) aufwärts, während der Kupfer-Preis weiter mit der markanten Marke von 3 USD/lbs kämpft. Das breit-diversifizierte DJ-Rohstoff-Basket (DJC) schloss die Woche nahezu unverändert ab.

 

Quelle: yahoo.finance.com

 

Legende:

 

    • DJC: Dow-Jones UBS Commodity Index

    • GLD: SPDR Gold Trust ETF

    • SLV: iShares Silver Trust

    • COPX: Global X Copper Miners ETF
    • GDX: Market Vectors Gold Miners ETF (HUI ETF)
    • GDXJ: Market Vectors Junior Gold Miners ETF
    • TXGM.TO: S&P/TSX Global Mining Index
    • ^DJUSEN: Dow Jones U.S. Oil & Gas Index

Bildquellen: fotolia, istockphoto
Bitte beachten Sie unsere Nutzungshinweise

Kaner Etem
Kaner Etem verfolgt leidenschaftlich Themen aus internationaler Politik, Wirtschaft und Gesellschaft.

Advertisement