Wochenrückblick Rohstoff-, Minen- und Junior-Sektor

Eine weitere turbulente Woche fand in der volatilen Rohstoff- und Minen-Branche statt.

Durch die Bank war in der Vorwoche eine hohe Volatilität zu spüren. Dies war zum einen auf die höhere Schwankungsbreite bei etlichen Rohstoffen zurückzuführen, entscheidenden Einfluss gaben bei vielen Rohstoff- und vor allem Junior-Werten aber natürlich auch die zahlreichen, traditionellen Umstellungen zum Quartals-Ende wie in bspw. vielen ETFs und Fonds.

Der Goldpreis (GLD) musste die zweite Verlust-Woche in Folge in 2014 verkraften und gab weiter nach. Die Marke von 1.280 USD/Oz, welche das letzte Ausbruchs-Level war, steht nun erneut im Fokus. Am Freitag gab es zumindest eine kleine Erholung, nachdem der Goldpreis auf 10-Tages-Sicht mehr als 100 USD gefallen war. Das Gold:Silver Ratio zeigte sich erneut von seiner starken Seite und die Anleger favorisier(te)en weiter klar das gelbe Metall.

Silber (SLV) fiel letzte Woche unter die 20 USD Marke und steht im YTD-Vergleich klar hinter dem Goldpreis. Am Freitag zeigte der Silberpreis dann zumindest aber etwas Stärke. Nach wie vor befindet sich der Silberpreis aber in einer langwierigen Bodenbildungs-Phase und der wichtige Widerstand bei ca. 20,50-20,60 USD/Oz wurde erneut nach unten durchbrochen. So steht bei einem neuen Upmove im Goldpreis, erst einmal eine weitere Hürde bei Silber an. Erst ab über 22 USD werden die Bullen vermutlich wieder ernsthaft zurückkehren.

Die schlechte Performance der zwei brisanten Edelmetalle sorgte natürlich für weitere Abgaben bei den Gold- und Silber-Minen (GDX, GDXJ, GLDX, SIL, SILJ), die starke Verkäufe verkraften mussten. Die aktuelle Korrektur stellt sich jedoch als absolut gesund und konstruktiv da. So konnte bspw. auch der HUI bei rund 218 Punkten eine markante Kurs-Lücke letzte Woche erfolgreich schließen. Sollte Gold nun seinen Boden über der 1.280er Marke finden, generiert der HUI ein astreines Aufwärts-Trend-Muster. Wichtige Unterstützungen liegen bei ca. 207, 200 und knapp unter 190 Punkte, welche ohne einen Abriss im Goldpreis aber nicht im Fokus stehen sollten nächste Woche.

Der mittelfristige Aufwärts-Trend bleibt sowohl bei Gold, als auch bei den Gold-Minen komplett aktiv, und das ist die wichtige und gute Nachricht. Dass eine hohe Volatilität mit z.T. launischen Verkaufs-Wochen bei einem Bodenbildungs-Prozess vorkommen, ist ganz normal und sollte niemand abschrecken. Traditionell ist die Volatilität bei den Gold- und Silber-Minen und insbesondere den Junior-Aktien sowieso extrem hoch. Diese Begebenheiten sollten nicht als negativ betrachtet werden.

Kupfer setzte zu einem ordentlichen Rebound an, was natürlich die stark getroffenen Kupfer-Produzenten (COPX) letzte Woche beflügelte. Dies war einer der ganze wenigen Basis-Metall-Sektoren, der Gewinne auf Wochen-Sicht verzeichnete. Die All-in Kosten der Kupfer-Produzenten verharren auf einem hohen Level und so sind aus fundamentaler Hinsicht ohnehin nur begrenzte Preis-Verluste bei Kupfer wahrscheinlich. Jedoch teilen sich die Meinungen und Einschätzungen bzgl. des entscheidenden Ausblicks auf der Angebots-Seite. Mittel- bis langfristig jedoch wird ein Nachfrage-Überhang immer mehr wahrscheinlicher. Es stellt sich nur die Frage, wann dies der Markt auch spielt.

Zu den wenigen Gewinnern im Rohstoff-Sektor gehörten erneut die Öl- und Gas-Aktien (DJUSEN), allen voran die Majors, welche zusammen mit dem Gesamt-Markt nach oben liefen. Auf YTD-Sicht bleibt dieser Sektor aber auch weiterhin alles andere als besonders stark und hinkt den Performern im Gold- und Silber-Sektor bspw. weit hinterher. Bei den Öl- und Gas-Preisen gab es nur wenig krasse Bewegungen letzte Woche, was vor allem auf eine Abkühlung der Krim-Krise zurückzuführen war. Minen-Aktien (TXGM) zeigten sich durch die Bank etwas schwächer, wobei kein nennenswerter Wochen-Verlust festzustellen ist.

Quelle: yahoo.finance.com

Legende:

    • DJC: Dow-Jones UBS Commodity Index

    • GLD: SPDR Gold Trust ETF

    • SLV: iShares Silver Trust

    • COPX: Global X Copper Miners ETF
    • GDX: Market Vectors Gold Miners ETF (HUI ETF)
    • GDXJ: Market Vectors Junior Gold Miners ETF
    • TXGM.TO: S&P/TSX Global Mining Index
    • ^DJUSEN: Dow Jones U.S. Oil & Gas Index

Bildquellen: fotolia, istockphoto
Bitte beachten Sie unsere Nutzungshinweise

Kaner Etem
Kaner Etem verfolgt leidenschaftlich Themen aus internationaler Politik, Wirtschaft und Gesellschaft.

Advertisement